• aktualisiert:

    Werneck

    Klimaneutrale Wärme für Schule, Kindergarten und Hallenbad

    In der Balthasar-Neumann-Mittelschule Werneck wurde ein Biogaswärme-Schild feierlich enthüllt. Schüler, Eltern, Gäste und Lehrer können sich seither darüber informieren, wie und wo die Biogas-Wärme entsteht, mit der die Mittelschule mit Turnhalle, der Kindergarten Marienau und das Hallenbad der Markt Werneck beheizt werden, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

    Die Einrichtungen des Schulverbandes Werneck werden bereits seit 2011 über eine Biogasleitung von der 2,5 Kilometer entfernten Biogasanlage der „Bioenergie Ettleben GmbH & Co.KG“ versorgt. Ein bei der Mittelschule installiertes Blockheizkraftwerk wandelt das Biogas vor Ort in Strom und Wärme um. Als Auszeichnung für dieses nachhaltige Wärmekonzept erhielt der Markt Werneck für die Mittelschule mit Turnhalle und das Hallenbad ein Biogaswärme-Schild vom Fachverband Biogas.

    Die Gemeinschafts-Biogasanlage besteht aus 13 Landwirten und dem Geschäftsführer Ulrich Beck, die zusammen rund 2500 Hektar Ackerland bewirtschaften, davon etwa 300 Hektar Mais zur Fütterung der Biogasanlage.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!