• aktualisiert:

    NIEDERWERRN

    Kunst am Bau(m) in den Niederwerrner Gärten

    Preis für den kleinen Naturpark ums Eck: Kreisfachberaterin Brigitte Goss (Mitte) und Bürgermeisterin Bettina Bärmann (r... Foto: Uwe Eichler

    Einen Fehler entdeckt Kreisgartenfachberaterin Brigitte Goss immer wieder, auch beim ersten Gartenwettbewerb der Gemeinde Niederwerrn. Schneckenhäuser landeten oft als vermeintliche Nisthilfe in Insektenhotels, dabei könnten sie von Wildbienen nur auf der Erde gemütlich eingerichtet werden. Ansonsten war die Fachfrau des Landratsamts sehr zufrieden mit den 21 Gärten, die, im Wechsel der Jahreszeiten, durch die Jury besucht wurden.

    Bei den drei Terminen wurde nicht nur bewertet, sondern auch beraten. „Wir wollen etwas tun gegen die Versiegelung und für die Artenvielfalt“, sagte Bürgermeisterin Bettina Bärmann bei der Prämierung im Rathaus: als Teil der Ökomodellregion Oberes Werntal.

    Auch Goss kämpft gegen leblose Steinwüsten am Haus, die mit als Grund für den Insektenschwund gelten. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Urkunden, Präsente und Preise vergeben: als Zeichen der Anerkennung für die Gartengestaltung der Familie Ammon, Baderschneider, Breitenbach, Kupfer, Lang, Lerl, Maag, Schlereth, Stühler, Stephan sowie Zeißner.

    Vom rosenumrankten Balkon bis zum Miniwald fand sich hier die volle Bandbreite. Sonderpreise gehen an den Bonsaigarten Kohlhepp (Oberwerrn), an den Bauerngarten des Lauerbachhofs, den Ökogarten der Familie Wehner (inklusive Falke, Wiesel und Igel), den besonders grünen Krausgarten, den Kreativgarten Klinger voller Kunst am Bau(m), den Prachtgarten Pfitzer sowie den Wiederverwertgarten der Wegemers. Sieger wurden das private Paradies von Gudrun und Martin Schmitt (mit Obst und Pool), der vorbildliche Nutzgarten der Ostfelds (Oberwerrn) sowie das stilistisch hochwertige Idyll der Familie Dahl.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!