• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Kunstkaufhaus und Kunst-Karrée

    Kunst shoppen lässt sich bestens im Kunst-Kaufhaus.
    Kunst shoppen lässt sich bestens im Kunst-Kaufhaus. Foto: KulturPackt

    Bummeln – schauen – Kunst shoppen: das beliebte Kunst-Kaufhaus des KulturPackts erlebt eine neue Auflage. Zum sechsten Mal wird es im Mai für acht Tage in Schweinfurt ein Kunst-Kaufhaus geben. Im ehemaligen Musikhaus Kreuzinger in der Rückertstraße 8, nur unweit vom Marktplatz, zeigen über 25 Künstler und Kunsthandwerker ihre Arbeiten auf mehreren Ebenen.

    Dieses Kaufhaus der Kunst ist keine klassische Ausstellung, sondern ein buntes Warenhaus der Kunst, in dem jeder etwas finden kann. Individuelle Schnäppchen für den kleinen Geldbeutel hängen neben großformatigen Gemälden, Plastiken aus Holz, Metall oder Stein stehen neben bemalten Geschirr. Metallobjekte, Fotocollagen, Keramik, Postkarten und vieles mehr werden angeboten. Abstraktes und Gegenständliches, Klassisches und Modernes, Humorvolles und Ernstes, Kitschiges und Tiefgründiges, Surreales und Konkretes sind im Kunst-Kaufhaus zu finden.

    Und wer sich noch an ganz früher erinnern kann, als das Haus ein Schuhgeschäft beherbergte, kennt vielleicht noch die legendäre Holzrutsche vom Erdgeschoss in den Keller. Diese Rutsche existiert tatsächlich noch und darf auf eigene Gefahr gerne benutzt werden.

    Eröffnet wird das Schweinfurter Kunst-Kaufhaus als Startschuss für das Kunst-Karrée am gleichen Tag, am Samstag, 16. Mai, um 11 Uhr mit musikalischer Begleitung. Danach ist es bis zum Sonntag, 24. Mai, täglich werktags von 14 bis 18 Uhr, am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

    Kunst-Karrée

    Vielen Besuchern und sogar manchen Einheimischen ist nicht bewusst, dass es in Schweinfurt ein kleines idyllisches Altstadtviertel gibt. Der Stadtteil Zürch, zwischen südlicher Stadtmauer und Brückenstraße gelegen, besteht aus engen kopfsteingepflasterten Gassen und älteren Häusern. Markante Punkte sind die Salvatorkirche und der Ebracher Hof. In diesem Viertel sowie in der angrenzenden, ebenso historischen Juden- und Metzgergasse findet am Samstag, 16. Mai, zum achten Mal das „Kunst-Karrée“ des KulturPackts statt.

    Nach fünf Jahren Pause wird der Schweinfurter Kunst-Tag wieder viele Künstler und Aktionen in den Gassen, in leerstehenden Häusern, in Büros, im Gewölbe unter dem Ebracher Hof oder im ehemaligen Salvator-Pfarrhaus präsentieren. Die Bandbreite reicht von Malerei und Grafik bis zu Fotografie, Skulpturen, Wachskunst, Videoinstallationen und Kunstobjekten. In der gesperrten Metzgergasse wird eine Kunstperformance von drei Künstlern stattfinden. Beteiligen wird sich auch die Bildhauerschule Bischofsheim mit Arbeiten an und auf der Stadtmauer und einer Live-Aktion.

    Das Kunst-Karrée wird um 12 Uhr eröffnet und dauert bis um 20 Uhr. Umrahmt wird das Ausstellungsprogramm von einem Musikprogramm an der Salvatorkirche und kulinarischen Angeboten. Der Eintritt ist frei.

    Aufgrund der derzeitigen Situation wegen des Corona-Virus und der erlassenen Ausgangsbeschränkungen ist zur Drucklegung dieser Ausgabe unsicher, ob die Veranstaltung stattfinden kann oder verschoben werden muss. Informationen über die Tagespresse, in der Mai-Ausgabe oder unter www.kulturpackt.de, Tel. (0 97 21) 80 35 77 oder kulturpackt@gmx.de.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Kirsten Mittelsteiner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!