• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Kurt Vogel wird 80: Immer in Bewegung und die richtige Frau

    Sport, Kommunalpolitik, Verantwortung übernehmen: Kurt Vogel hat in seinem Leben viel bewegt und seine Mitmenschen sportlich in Schwung gebracht. Jetzt wird er 80.
    "Langeweile hatte ich nie", sagt Kurt Vogel über sein Leben, das am 16. Februar 1940 in Würzburg begann. Ist er zu Hause, ist Katze "Tigi" immer an seiner Seite. Foto: Helmut Glauch

    Wenn es jemanden gibt, auf den im positivsten Sinn des Wortes das Attribut "Hansdampf in allen Gassen" zutrifft, dann ist das wohl Kurt Vogel. Wobei man in seinem Fall zwingend die "Gassen" durch Sportstätten und/oder kommunalpolitische Gremien ersetzen muss. Denn wo immer Sport getrieben und Entscheidungen gefällt wurden und werden, hat dieser Diplomkaufmann Georg Kurt Paul Vogel, wie er vollständig heißt, mit einiger Wahrscheinlichkeit mitgemischt.

    Seit 36 Jahren BLSV-Kreisvorsitzender, seit 57 Jahren Pfrüfer für das Sportabzeichen 

    Am Sonntag, 16. Februar, wird er 80 und ist immer noch schwer im Einsatz. Zum Beispiel seit 1984 als Kreisvorsitzender des BLSV, als Ausbilder für Rettungsschwimmer, seit 1963 als Prüfer für Sportabzeichen oder im Freundeskreis Châteaudun, in dem er seit dessen Gründung Schriftführer ist. Was viel klingt für einen 80er, ist nur ein Bruchteil dessen, wen und was dieser Kurt Vogel in seinem Leben bewegt und in Bewegung gebracht hat. Alleine die Auflistung seiner Aktivitäten füllt locker zwei DIN A4-Seiten. Imposant auch die Liste seiner Auszeichnungen, die er dafür bekommen hat – von der Stadtmedaille in Gold bis zum Bundesverdienstkreuz am Bande. 

    Bewegung muss nicht immer sportlicher Natur sein. Kurt Vogel schwingt auch gerne mal die Trommelstöcke und könnte mit seiner Snare-Drum wohl auch einen Spielmannszug unterstützen. Foto: Helmut Glauch

    36 Jahre, von 1978 bis 2014, saß er im Stadtrat (15 Jahre für die CSU, 21 Jahre für die Freie Bürger Union), war 18 Jahre lang Vorsitzender des Kreisverbandes der Europa-Union. 1985 holte er den Maintriathlon nach Schweinfurt, ist heute noch Triathlon-Kampfrichter und Schatzmeister des Bayerischen Triathlonverbandes in Unterfranken. Kraftsportverein Kitzingen, Handballschiedsrichter, Triathlon, Schwimmen, Wasserwacht. Sport, egal ob aktiv, als Wertungsrichter oder in der  Verantwortung, hat sein Leben geprägt. Noch heute tritt er bei Bedarf als Übungsleiter bei der Männerriege der Turngemeinde an, wenn die sich zu Gymnastikstunden trifft. Nach dem Motto "Alle Jahre wieder" legt er selbst seit 60 Jahren das goldene Sportabzeichen ab und wenn die Enkel zu Besuch sind packt er die Badehose ein, wenn die sagen "Opa, lass uns Schwimmen gehen".     

    In Sennfelder Tracht vertraten Kurt Vogel und seine Frau Anna Margareta die Region Schweinfurt beim Mittelalterfest in Schweinfurts französischer Partnerstadt Châteaudun. Foto: Ritter

    "Nie geraucht, immer in Bewegung, die richtige Frau gefunden", so wird man fit älter, sagt Vogel. Seine Frau Anna Margareta hat er gleich nach dem Studium und seiner Promotion in der Schweiz von dort mitgebracht. Lehrer für Wirtschaft und Sport war er, zum Beispiel an der FOS oder, die letzten 25 Jahre bis zu seiner Pensionierung 2004, am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium.  

    Unermüdlicher Familienchronist

    Zwei Töchter, vier Enkel, bald 50 Jahre verheiratet – das ist die Familienbilanz des Kurt Vogel. Auf dem Papier gibt es noch sehr viel mehr Familie. Vogel hat die Ahnenforschung für sich entdeckt, durchforstet Archive, Kirchenbücher, Familienanzeigen. "Detektivarbeit", sagt er, aber eben auch Denkarbeit die geistig fit hält. Auf große Papierbögen hat er Stammbäume seiner Vorfahren gezeichnet, "bis ins 16. Jahrhundert zurück, aber es gibt noch Lücken." Manche davon wird sich vielleicht bei der großen Familienfeier zum 80. füllen lassen.

    Wenn nicht, wird eben weiter geforscht. Wenn noch Zeit bleibt wird das Trommelfell bearbeitet – er spielt Marschtrommel – und Katzenfelle gestreichelt. Vogel ist bekennender Katzenfan. Fürwahr ein Mann für alle Felle.     

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!