• aktualisiert:

    SÖMMERSDORF

    Leserforum: Große Hochachtung vor Darstellern

    Wer die Passionsspiele in Sömmersdorf besuchte, sollte nicht, ohne nochmals den Inhalt der Handlung zu reflektieren, zur gewohnten Tagesordnung übergehen. Denn hier versenken sich die Einwohner aus Sömmersdorf ganz in ihre Rollen, um eins zu werden mit der damaligen Geschichte vor 2000 Jahren, die auch heute noch richtungsweisend für uns ist. Jeder Christ sollte in sich den Willen verspüren, den Grundstock unseres Glaubens in dieser Aufführung mit zu erleben. Da das Leben und Leiden Jesu wirklichkeitsnah und ergreifend dargestellt wird. Durch diese Veranstaltung vermitteln sämtliche Darsteller ein Eintauchen in die Geschehnisse der damaligen Zeit – und helfen uns die Querelen der Politik und des „seelischen Notstandes“ für einige Stunden zu vergessen. Dem Leiden am Kreuz sowie der Erniedrigung durch die ihn verhöhnenden Menschen begegnete Jesu mit Liebe und Nachsicht. All dies wäre vergebens gewesen, würde sein Leidensweg uns heute nicht mehr tief im Herzen berühren. Diese enorme Höchstleistung sämtlicher Darsteller möchte ich lobend benennen, da sie Disziplin und Hineindenken abverlangt. Große Hochachtung.

    Gisela Bartenstein-Eschner 97 464 Niederwerrn

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!