• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Leserforum: Verantwortung liegt beim Elternhaus

    Zum Artikel "Schweinfurter Modell zeigt Erfolge" vom 14. Oktober erreichte uns folgender Leserbrief.

    So, die CSU kritisiert also die Ausdehnung des Konzepts „Pädagogische Hilfskräfte" an den Schweinfurter Grundschulen. Und das trotz nachweislicher Erfolge! In erster Linie (sollte) selbstverständlich das Elternhaus die Verantwortung für die schulische Bildung ihrer Kinder übernehmen. Doch wie bereits im Artikel geäußert, kommen gerade in Schweinfurt viele Kinder aus sogenannten „bildungsfernen" Familien, welche oftmals hierzu gar nicht in der Lage sind. Diese Tatsache dürfte auch Herrn CSU-Stadtrat Rehberger nicht entgangen sein. Gerade einer Partei mit dem „C" im Namen müsste es doch vor allem darum gehen, benachteiligte Schüler zu unterstützen und fehlende Hilfestellung durch die Eltern auszugleichen. Neben dem menschlichen Aspekt ist es auch aus ökonomischer Sicht wenig vorausschauend. Denn wir sind in Zukunft immer mehr auf jede Begabung und Intelligenz angewiesen. Wir können es uns schlicht und einfach nicht mehr leisten, geistige Ressourcen zu verschwenden!

    Gerda  Schwab
    97424 Schweinfurt

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!