• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Live: „Scheurings Wort zum Samstag“

    Herbert Scheuring (rechts) trägt das Wort zum Samstag vor, Jazzgitarrist Joe Krieg sorgt musikalisch für Unterhaltung. Foto: Gerlinde Schlereth

    Bevor im Fernsehen „Das Wort zum Sonntag“ gesendet wird, erscheint allwöchentlich „Scheurings Wort zum Samstag“ auf der Titelseite der Zeitungen der Mediengruppe Main-Post. Am Mittwoch, 5. Juni, 19.30 Uhr, trägt Herbert Scheuring in der Kulturwerkstatt Disharmonie in Schweinfurt das Wort zum Samstag live vor, während der Jazzgitarrist Joe Krieg musikalisch für Unterhaltung sorgt.

    Scheuring, laut Eckhard Henscheid ein „Sprachkomiker der durchaus wilderen Art“, gibt in seinen komischen Kurztexten satirische Lebenshilfe und klärt wichtige Fragen wie: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und warum laufen wir nicht einfach davon? Wie können vollverschleierte Frauen problemlos rückwärts einparken? Wenn selbst in totem Lachs eine relevante Hirnfunktion nachgewiesen werden kann, warum ist dieser Nachweis dann bei vielen Facebook- und Twitter-Nutzern so schwierig?

    Mit Kompositionen und Improvisationen auf der Jazz-Gitarre spinnt Joe Krieg das Wortspiel weiter und setzt eigene musikalische Akzente. Der bei Dettelbach lebende Musiker studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg und spielt „Straight-ahead-Jazz, swingend, dynamisch, virtuos und gitarristisch absolut auf den Punkt“ (Fachblatt Gitarre & Bass). Nach musikalischen Stationen in New York und Wien spielt Krieg heute in Formationen wie dem Joe Krieg Quartett oder der Big Band Würzburg.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!