• aktualisiert:

    Poppenhausen

    Maibach: Geld für den Krippengarten

    Rund 130 000 Euro kostet der Neubau der Brücke am Gänsberg im Gemeindeteil  Kützberg.
    Rund 130 000 Euro kostet der Neubau der Brücke am Gänsberg im Gemeindeteil Kützberg. Foto: Hans-Peter Hepp

    Das Montessori-Haus Maibach kann sich über einen kräftigen Zuschuss aus der Gemeindekasse freuen. Der Gemeinderat votierte einstimmig für den Antrag des Johannis-Vereins, der den Krippengarten neu gestalten möchte. Die jetzige Ausstattung ist nach Angaben der Kindergartenleitung nicht mehr sicher und entspricht nicht den aktuellen Richtlinien.

    Rund 35 000 Euro wird die Umgestaltung mit den neuen Spielgeräten kosten, die Hälfte davon trägt die Gemeinde. Die Fördersumme ist bei rund 17 800 Euro der tatsächlichen Kosten gedeckelt. Über die Höhe der Förderung und die Ausgestaltung des Krippemgartens hatten die Gemeinderäte diskutiert. Alle stimmten der Argumentation zu, dass die Sicherheit" für die kleinen Maibacher gewährleistet sein muss.

    Am Gänsberg in Kützberg muss die Bachbrücke erneuert werden. Alexander Bär von der Planungsschmiede Braun zeigte die Schäden an der Brücke und an der Straße auf und stellte die Planungen vor. Der Bach wird künftig durch Betonfertigteile geleitet, die Kosten werden auf 130 000 Euro geschätzt. Nach der Ausschreibung könnten die Bauarbeiten im Sommer beginnen und im September fertig gestellt sein. Eine Förderung für den Brückenneubau wird es wohl nicht geben, meinte Bär. Alle Gemeinderäte stimmten für den kompletten Neubau.

    Weil alle Vorschriften eingehalten werden, kann ein Einfamilienhaus in Poppenhausen jetzt im Neubaugebiet "Sandleite" erbaut werden. Bürgermeister Ludwig Nätscher informierte darüber den Gemeinderat. Ohne Gegenstimme war zuvor der Umbau von Dachfenstern in Dachgauben in Poppenhausen genehmigt worden. Für die Umgestaltung des Daches waren Unterschriften aller Nachbarn dem Antrag hinzugefügt.

    Zum Tag des Baumes lud Ludwig Nätscher die Gemeinderäte nach Kronungen ein. Am 6. März wird dort ein Baum gepflanzt, Landrat Florian Töpper hat sein Kommen schon zugesagt, berichtete Nätscher.

    Einige Fragen der Gemeinderäte prägten den Punkt Verschiedenes: Nichts Neues konnte der Bürgermeister über das Thema SuedLink berichten. Dagegen bestätigte er, dass die Beleuchtung im Neubaugebiet "Sandleite" vorerst wieder ausgeschaltet wird. Dort sind die Bepflanzungen noch nicht abgeschlossen, antwortete Geschäftsleiter Thomas Hahn auf Nachfrage. Schachtdeckel sind in Kützberg und Poppenhausen zum Hindernis geworden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!