• aktualisiert:

    DINGOLSHAUSEN

    Mainschleifenshuttle: Gemeinde beteiligt sich an den Kosten

    Entgegen der ursprünglichen Annahme muss die Gemeinde nun doch einen Kostenanteil für die Anbindung an den Mainschleifenshuttle tragen. Das Landratsamt hatte bei der Stadt Volkach um die Ermittlung der Kosten gebeten, die durch die zusätzlichen Fahrten nach Dingolshausen entstehen.

    Eine Vollanbindung von Dingolshausen wurde nicht erreicht, allerdings wird bei der letzten Rückfahrt von Volkach die Gemeinde Dingolshausen mit angefahren. Für diese Fahrten wurden nun Kosten von 1414,74 Euro für die gesamte Saison ermittelt. Diese werden zu 50 Prozent durch das Landratsamt bezuschusst. Außerdem sollen, wie Bürgermeister Zachmann forderte, die Einnahmen aus dem Fahrkartenverkauf in die Kostenberechnung mit einbezogen werden.

    Am Ende könnte dann ein Betrag um die 500 Euro herauskommen, so die Schätzung des Ortsoberhauptes. Im Gemeinderat bestanden keine Einwände gegen diese Kostenbeteiligung.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!