• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Mirja Sachs besuchte Gunter-Sachs-Ausstellung

    Mirja Sachs besuchte Gunter-Sachs-Ausstellung
    (oli) Ein Überraschungsgast gab sich in der Kunsthalle Schweinfurt die Ehre: Oberbürgermeister Sebastian Remelé begrüßte Mirja Sachs in Schweinfurt. Die Witwe von Gunter Sachs besuchte die Ausstellung „Gunter Sachs – Kamerakunst. Fotografie, Kunst und Sammlung“ in der Kunsthalle. Bis zum 16. Juni sind dort die Fotografien und Filme ihres 2011 verstorbenen Mannes zu sehen. Mirja Sachs war laut einer Pressemitteilung der Kunsthalle sichtlich begeistert von der Ausstellung. „Ich gratuliere der Kunsthalle und der Stadt zu der sehr gelungenen Ausstellung. Ich habe den Besuch sehr genossen und es bewegt mich sehr, das Werk meines verstorbenen Mannes in diesem, für die Familie Sachs so bedeutendem Gebäude zu sehen. Generationen geben sich hier symbolisch die Hand“, so ihr Resümee nach dem Rundgang durch die Ausstellung. Mirja Sachs hat auch den aktuellen Ausstellungskatalog signiert. Er ist, solange der Vorrat reicht, im Museumsshop der Kunsthalle für 34,90 Euro erhältlich. Geöffnet ist die in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturaustausch in Tübingen entstandene Ausstellung mit Werken in der Kunsthalle sowie der Sparkassengalerie bis 16. Juni. In der Kunsthalle jeweils Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr. Jeder erste Donnerstag im Monat Eintritt frei. In der Sparkassengalerie Montag bis Donnerstag 8.30 bis 18 Uhr, Freitag, 8.30 bis 16.30 Uhr, hier ist der Eintritt frei. Führungen buchbar unter info@kunsthalle-schweinfurt.de oder ? (0 97 21) 51 47 44. Öffentliche Führungen jeweils Donnerstag, 18.15 Uhr, sowie Samstag, 14.30 Uhr (Kosten 2,50 Euro plus Eintritt). Außerdem gibt es Themenführungen und Kuratorenführungen, Informationen unter www.kunsthalle-schweinfurt.de Foto: Kunsthalle/Weimar
    Ein Überraschungsgast gab sich in der Kunsthalle Schweinfurt die Ehre: Oberbürgermeister Sebastian Remelé begrüßte Mirja Sachs in Schweinfurt. Die Witwe von Gunter Sachs besuchte die Ausstellung „Gunter Sachs – Kamerakunst. Fotografie, Kunst und Sammlung“ in der Kunsthalle. Bis zum 16. Juni sind dort die Fotografien und Filme ihres 2011 verstorbenen Mannes zu sehen. Mirja Sachs war laut einer Pressemitteilung der Kunsthalle sichtlich begeistert von der Ausstellung. „Ich gratuliere der Kunsthalle und der Stadt zu der sehr gelungenen Ausstellung. Ich habe den Besuch sehr genossen und es bewegt mich sehr, das Werk meines verstorbenen Mannes in diesem, für die Familie Sachs so bedeutendem Gebäude zu sehen. Generationen geben sich hier symbolisch die Hand“, so ihr Resümee nach dem Rundgang durch die Ausstellung. Mirja Sachs hat auch den aktuellen Ausstellungskatalog signiert. Er ist, solange der Vorrat reicht, im Museumsshop der Kunsthalle für 34,90 Euro erhältlich. Geöffnet ist die in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturaustausch in Tübingen entstandene Ausstellung mit Werken in der Kunsthalle sowie der Sparkassengalerie bis 16. Juni. In der Kunsthalle jeweils Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr. Jeder erste Donnerstag im Monat Eintritt frei. In der Sparkassengalerie Montag bis Donnerstag 8.30 bis 18 Uhr, Freitag, 8.30 bis 16.30 Uhr, hier ist der Eintritt frei. Führungen buchbar unter info@kunsthalle-schweinfurt.de oder ? (0 97 21) 51 47 44. Öffentliche Führungen jeweils Donnerstag, 18.15 Uhr, sowie Samstag, 14.30 Uhr (Kosten 2,50 Euro plus Eintritt). Außerdem gibt es Themenführungen und Kuratorenführungen, Informationen unter www.kunsthalle-schweinfurt.de

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!