• aktualisiert:

    Stammheim

    Mit Engagement geht's weiter

    Die neue Führungsmannschaft des SV Stammheim (von links): Alexander Moller, Alexander Schug, Marcel Klein, Philipp Wieland, Manuel Moller, René Heimbuch, Alexander Bauer (ausgeschieden), Jürgen Müller und Georg Barthelme (ausgeschieden).  Foto: SV Stammheim

    Einige personelle Veränderungen gab es bei der Jahreshauptversammlung des SV Stammheim zu verzeichnen. Fünf Vorstandsmitglieder aus dem siebenköpfigen Team stellten sich nicht mehr zur Wahl. Zur Freude aller Anwesenden wurde aber für jede Position gleich wieder ein Mitglied gefunden, das bereit ist, sich für die nächsten zwei Jahre ehrenamtlich in leitender Funktion zu engagieren.

    Vor der Neuwahl blickte Vorstandsmitglied Daniel Moller auf das vergangene Jahr zurück. Höhepunkte waren das Straßenweinfest, das Waddelturnier, das Kesselfleischessen am Faschingsdienstag sowie die Weihnachtsfeier. Zudem berichtete er über die Reaktivierung der Kinderturngruppe, die Spielgruppentagung des Fußballkreises Schweinfurt und über den Besuch des UEFA Nations League Spiels Deutschland gegen Frankreich in der Allianz Arena München.

    409 Mitglieder zählt der Verein aktuell – acht mehr als im Vorjahr

    Mit großem Einsatz wurden außerdem die Terrasse am Sportheim abgedichtet, neue Zuschauerbänke aufgestellt sowie die Bewässerungsanlage des Tennisplatzes erneuert. Der Verein zähle aktuell stolze 409 Mitglieder, das bedeute ein Plus von acht Personen, konstatierte Moller.

    Auch die einzelnen Abteilungen berichteten über die sportlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Die erste Mannschaft der Fußballer belegt in der Kreisliga aktuell den dritten Tabellenplatz mit guten Chancen noch auf den zweiten Rang vorzurücken, welcher die Aufstiegsrelegation ermöglichen würde, berichtete Benjamin Pilz. Mit Andreas Karl beende der aktuelle Trainer zum Saisonende sein Engagement beim SV, sein Nachfolger stehe mit André Krauß aus Zeilitzheim aber bereits fest, so Pilz.

    Beim Ausblick auf das laufende Jahr wurden zum Beispiel die Maibaumfeier, das Pfingstturnier in Stammham bei Ingolstadt und die Weihnachtsfeier genannt. Das Straßenweinfest, welches der SV zusammen mit dem Musikverein ausrichtet, findet heuer am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juli, statt.

    Sieben gleichberechtigte Vorstände kümmern sich um den Verein

    Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse: Die sieben gleichberechtigten Vorstände sind  jeweils für unterschiedliche Bereiche verantwortlich. Jürgen Müller übernimmt wieder den Bereich Medien und Kommunikation, Philipp Wieland bleibt Schriftführer, Manuel Moller kümmert sich künftig für Georg Barthelme um die Liegenschaften, Alexander Schug übernimmt die Finanzen von Daniel Moller. Den Wirtschaftsbetrieb leitet ab sofort Alexander Moller, der Alexander Bauer ablöst. Für den Bereich Sport ist nun René Heimbuch statt Benjamin Pilz zuständig. Der Festbetrieb steht unter der Leitung von Marcel Klein (zuvor: Matthias Hübner). Als Beiräte fungieren Patrick Müller, Stefan Wieland, Rainer Ziegler, Sabine Bialy, Walter Seißinger, Julian Heimbuch und Frank Moller.

    Als Abteilungsleiter wurden Marcel Klein und Julian Heimbuch (Herrenfußball), Jürgen Klüpfel (Jugendfußball), Sabrina Bauer und Vroni Seißinger (Korbball), Maria Seißinger und Sascha Leixner (Tennis) sowie Hildegard Hackenberg und Jutta Wirsching (Gymnastik I) gewählt. Für die Abteilungen Gymnastik II sowie Kinderturnen wird Regina Wirsching Ansprechpartnerin sein, die Fußballsenioren werden wie gewohnt von Burkhard Krapf organisiert und um die Fahrradgruppe kümmert sich weiterhin Walter Wieland.

    Ehrenamtsbeauftragter ist Herbert Wieland, Kassenrevisoren sind Alfred Hackenberg und Fabian Prowald. Als Platzkassiere wurden Walter Wieland und Jürgen Müller bestellt. Die Fahnenabordnung wird aus Tobias Wirsching, Gerhard Wieland und Thomas Wieland gebildet, als Ersatz stehen unter anderem Walter Seißinger, Georg Barthelme und Maria Seißinger bereit.

    Gemeinderat Burkard Krapf bedankte sich bei allen ehemaligen Amtsträgern für ihr Engagement sowie bei den neu gewählten Mitgliedern für ihre Bereitschaft, Verantwortung für den Verein zu übernehmen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!