• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Musik und Poesie aus einem Koffer namens „Konstantin“

    Jessy James LaFleur tourt mit Koffer Konstantin durch die Welt und macht in der Disharmonie Station.
    Jessy James LaFleur tourt mit Koffer Konstantin durch die Welt und macht in der Disharmonie Station. Foto: Jessy

    Nach dem musikalisch-poetischen Auftakt im November präsentiert wortspektakel am Freitag, 15. März, um 20 Uhr in der Disharmonie ein poetisch-musikalisches Duett zur zweiten Auflage von „dieLESEBÜHNE“.

    Zu Gast ist die Berliner Spoken-Word-Künstlerin Jessy James LaFleur, die sich jüngst beim Poetry Slam dem Münnerstädter und Schweinfurter Publikum eindrucksvoll vorstellte. Als gebürtige Ostbelgierin tourt Jessy James LaFleur mit „Konstantin“ – ihrem Koffer – seit siebzehn Jahren von Bühne zu Bühne. In über 30 Ländern hat sie ihren Namen zum Programm gemacht: Musik und Poesie klingen darin, wie in ihren Texten. Inhaltlich erwartet den Zuhörer ein Mix aus Poetry Slam, Hip-Hop, Klassik und SpokenWord.

    Begleitet wird sie an diesem Abend von Felix Michael. Mit Gitarre und Stimme wird er aber nicht nur untermalen und interpretieren. Michael hat selbst geschriebene und eigene Stücke in englischer und deutscher Sprache im Repertoire, die beide Künstler auch im Duett vortragen werden.

    Michael, ein ehemaliger Regensburger Domspatz, singt mittlerweile im „Renner Ensemble Regensburg“, das gerade mit dem Opus Klassik Preis ausgezeichnet wurde. Seit drei Jahren ist er zudem Erster Tenor in der A-cappella-Band „Free Vocals“ (allesamt ehemalige Regensburger Domspatzen), die 2017 beim Internationalen A-cappella-Wettbewerb vokal.total in Graz das Silver Diploma gewannen.

    Karten: Schüler/Mitglieder von wAs oder Disharmonie: 7 €, Erwachsene 9 €, Abendkasse: 12 € (keine Ermäßigung). Einlass: 19 Uhr. Reservierte Karten eine Woche vorher abholen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Kirsten Mittelsteiner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!