• aktualisiert:

    Gerolzhofen

    Nach Einbrüchen in der Region: Polizei schnappt Serientäter

    Fahndungserfolg für die Polizei Gerolzhofen: Sie schnappte offenbar einen Serieneinbrecher. Der Mann wartet nun im Gefängnis auf seinen Prozess.
    Die Polizei Gerolzhofen hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher dingfest gemacht. Foto: Symbolbild Hendrik Schmidt

    Fahndungserfolg für die Polizei Gerolzhofen: Noch in Tatortnähe konnten Polizeibeamte am vergangenen Donnerstagabend in der Gerolzhöfer Innenstadt einen 29-jährigen Tatverdächtigen festnehmen, der versucht hatte, in einen Friseursalon in der Spitalstraße einzubrechen. Die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Schweinfurt erließ am Freitag Haftbefehl wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Der Mann, bei dem es sich offenbar um einen Serientäter handelt, wartet nun im Gefängnis auf seinen Prozess. Über den Fall berichten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Schweinfurt in einer gemeinsam verbreiteten Presseerklärung.

    Ein Anwohner war am Donnerstag gegen 20.45 Uhr durch das Klirren der Fensterscheibe auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatte sofort die Polizei verständigt. Eine schnell am Tatort eintreffende Streife konnte noch in Tatortnähe den Mann vorläufig festnehmen. Bei dem Einbruchsversuch entstand an dem Fenster dem derzeitigen Ermittlungsstand nach ein Sachschaden von rund 300 Euro.

    Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Schweinfurt bereits einen Haftbefehl für den mutmaßlichen Täter beim Amtsgericht beantragt hatte. Der Festgenommene steht nämlich im Verdacht, für zwei weitere Einbrüche in Gerolzhofen verantwortlich zu sein. Er soll im November und im Dezember vergangenen Jahres versucht haben, in eine Metzgerei und in ein Modegeschäft einzubrechen.

    DNA-Spuren sichergestellt

    Doch dies ist noch nicht alles. Auch der Einbruch in ein Haus in Dingolshausen dürfte auf das Konto des Mannes gehen. Wie berichtet, ereignete sich im September vergangenen Jahres ein Einbruch in der Hauptstraße in Dingolshausen, bei dem der Täter ein Fenster gewaltsam geöffnet hatte, um ins Innere eines Einfamilienhauses zu gelangen. Dort machte er sich auf die Suche nach Wertgegenständen. Dem Einbrecher gelang es anschließend mit seiner Beute unerkannt zu entkommen.

    Eine am Tatort damals gesicherte DNA-Spur erhärtete nun den dringenden Tatverdacht gegen den Mann aus Gerolzhofen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!