• aktualisiert:

    Grafenrheinfeld

    Neue Dirigentin gibt sich die Ehre

    Youngsters und JBO gemeinsam auf der Kulturhallenbühne – erstmals mit ihrer neuen Dirigentin Magdalena Haßelbacher Foto: Daniela Schneider/Ulrike Haßelbacher

    Ganz im Zeichen der konzertanten Musik stand das vergangene Wochenende beim Grafenrheinfelder Musikverein.Am Samstag ging es mit dem SBO auf umjubelte musikalische Reise um die Welt, am Sonntag standen dann der Nachwuchs und die Familien im Mittelpunkt.

    Den Klangreigen eröffneten die Youngsters, die jüngsten Musiker im Verein, mit einigen kurzen Stücken, darunter klassische Filmmelodien und ein schmissiger britischer Marsch. Gleichzeitig nutzte der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Peter Geb, die gemütliche nachmittägliche Gelegenheit und verteilte Urkunden an die drei jungen Musiker Johanna Ott, Maja Metzger und Noah Moder, die just am Tag zuvor erfolgreich ihre D1-Prüfungen abgelegt hatten.

    Zwei Premieren bei einem Konzert

    Weiter ging es dann mit dem Jugendblasorchester (JBO) – beide Konzerte eine Premiere, denn erstmals leitete Magdalena Haßelbacher die beiden Nachwuchsorchester vor heimischem Publikum. Seit Oktober 2018 bildet sie die beiden Formationen mit insgesamt gut über 25 Kindern und Jugendlichen aus; einen ersten erfolgreichen Auftritt gab es zwar schon Anfang April beim sogenannten "Kaffee-Konzert" mehrerer Nachwuchsorchester in Waigolshausen, in Grafenrheinfeld zeigte sie jetzt mit fröhlich-stringenter Hand erstmals ihr Können.

    Das Programm, moderiert von Jakob und Ludwig Heß, reichte von weltbekannter Filmmusik über ein mitreißendes italienisches "Storie di tutti I giorni" bis hin zu einer coolen blasmusikalischen Adaption von Ed Sheerans  grandiosem "Shape of you". Zum Abschluss zeigte sich das JBO dann noch gemeinsam mit den Youngsters von der zünftigen Seite, unter anderem mit einer schmissigen Variante des Frankenliedes.

    Alles ausprobieren bei der Instrumenten-Rallye

    Und für alle, die spätestens nach dem Konzert Lust auf ein Instrument und den Musikverein bekommen hatten, gab es dann noch im Rahmen des gemütlichen Familiennachmittags eine Instrumenten-Rallye, bei der unter fachkundiger Anleitung alle im Musikverein spielbaren Instrumente ausprobiert werden konnten.      

    Instrumentenschnuppern beim Familiennachmittag des Musikvereins, hier mit der neuen Dirigentin Magdalena Haßelbacher. Foto: Ulrike Haßelbacher

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!