• aktualisiert:

    POPPENHAUSEN

    Neue Spielgeräte „Am Berglein III“

    Gute Nachrichten für zwei Bauherrn und für die Kinder im Baugebiet „Am Berglein III“: Der Gemeinderat gab grünes Licht für die Bauanträge und für neue Spielgeräte.

    In Pfersdorf wird ein neues Einfamilienhaus entstehen, ohne Gegenstimme votierte der Gemeinderat für das neue Haus. Auch einstimmig fiel der Entschluss über eine größere Um- und Ausbaumaßnahme in Poppenhausen: Der Bauherr kann jetzt den nächsten Schritt angehen.

    Die Gemeinde Poppenhausen fühlt sich von Bebauungsplänen der Gemeinde Dittelbrunn „südlich der Schule“ nicht betroffen. Die Anfrage – routinemäßig an alle betroffenen Behörden, Gemeinden und wichtige Institutionen verschickt – bleibt vom Gemeinderat ohne Antwort.

    Frank M. Braun und dessen Würzburger Ingenieurbüro wird die Planung für die Straße „am Berg“ in Pfersdorf übernehmen. Der Gemeinderat beauftragte einstimmig den Planer, der auch anderer Stelle schon für die Gemeinde tätig gewesen war.

    In der zweiten Phase des Spielplatzes im Wohngebiet „Am Berglein III“ kauft die Gemeinde neue Spielgeräte im Wert von rund 17 000 Euro. Zusätzlich sollen dort weitere Büsche und Pflanzen gesetzt werden. Die Elterninitiative hatte bei der Einweihung der ersten Phase gesammelt und kann zusätzlich eine Wippe beisteuern.

    Die Eltern der Poppenhäuser Schule – Gemeinderätin Astrid Buntrock-Suttles brachte dies vor – haben sich mit zwei Wünschen an den Gemeinderat gewandt. Beide fanden in der Diskussion keine große Zustimmung. Am Projekt „Bahnhof“ sei man einen Schritt weiter, berichtete Bürgermeister Nätscher; den Lückenschluss des Radwegs zwischen Kützberg und Kronungen, habe man dagegen zurückgestellt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!