• aktualisiert:

    Lindach

    Nikolaus auf dem Kreuzpfadhügel

    Wie in den Jahren vorher bestellte der Eigenheimerverein Lindach Sankt Nikolaus (Kurt Albert) und dessen treuen Knecht Ruprecht (Werner Reisbeck) für den 2. Adventssonntag, um die 48 Kinder der Mitglieder mit Geschenken zu erfreuen. Foto: Kurt Albert

    Der Eigenheimerverein Lindach bestellte Sankt Nikolaus (Kurt Albert) und dessen treuen Knecht Ruprecht (Werner Reisbeck) für den zweiten Adventssonntag, um die 48 Kinder der Mitglieder mit Geschenken zu erfreuen. Vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter spendierte der Verein für jedes Kind ein Geschenk. Den Brauch gibt es schon 35 Jahre. Die Nikolausfeier konnte wegen der ungünstigen Witterung nicht wie gewohnt auf dem Dorfangerplatz stattfinden, weshalb in den geräumigen Saal des Sportheimes umgezogen wurde. Vorsitzender Martin Schmitt freute sich über den recht guten Besuch der Veranstaltung. Begeistert sangen die Kinder mit Gitarrenbegleitung von Tanja Pickel einige Nikolauslieder. Die örtliche Blaskapelle sorgte für den musikalischen Rahmen. Mit viel Lob und wenig Tadel bezog Sankt Nikolaus die Kinder mit in das Geschehen ein. Zum Schluss verteilten die beiden Himmelsboten die Geschenke.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!