• aktualisiert:

    GRETTSTADT

    Parkplätze bleiben erhalten

    Drei Gegenstimmen gab es für den Beschluss, die Ladesäulen für E-Fahrzeuge vor dem Anwesen Hauptstraße 7 aufzustellen. Günter Birkner hätte den Platz vor der Alten Schmiede favorisiert, dort aber, so Bürgermeister Ewald Vögler, gebe es keine Hauptversorgungsleitung, und man wisse auch nicht, was mit der Schmiede in Zukunft geschehen wird.

    Auf Nachfrage von Felix Schneider erklärte Vögler, dass die Stellen zwar als Parkplätze für E-Autos gekennzeichnet werden, dort aber dennoch jeder parken könne. Vor allem für die Besucher der benachbarten Apotheke, die ja nur kurz parken würden, stünden die Plätze auch weiterhin zur Verfügung.

    Wenn das neue Feuerwehrhaus einmal stehe, dann könnten die Ladesäulen dorthin umgebaut werden, erklärte Vögler. Andreas Schech erinnerte daran, dass vor allem an den Sonntagen die Parkplätze dringend gebraucht würden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!