• aktualisiert:

    Grafenrheinfeld

    Parteinotiz: Freie Bürgerliste nominiert Kandidaten für die Gemeinderatswahl

    Annähernd 30 Mitglieder der Freien Bürgerliste Grafenrheinfeld (FBL) begrüßte der Vorsitzende Thomas Weigand im Gadenbau zur Nominierungsveranstaltung der Gemeinderatskandidaten für die Kommunalwahl 2020. 16 Personen, darunter die fünf bisherigen Gemeinderäte, erklärten sich bereit, für die FBL als Kandidaten zur Verfügung zu stehen. Damit konnte eine komplette Liste aufgestellt werden. Neben altbewährten Mitgliedern erklärten sich auch einige junge Gemeindebürger bereit, die FBL zu unterstützen. Mit diesen Bewerbern könne auch ein Generationswechsel für künftige Wahlen eingeleitet werden, schreibt die FBL in einer Pressemitteilung. Allgemein bedauert wurde, dass sich trotz intensiver Bemühungen nur sehr wenige Frauen bereit erklärten, für den Gemeinderat zu kandidieren. Mit Stefan und Elias Bretscher haben sich zwei Kandidaten zur Mitarbeit bei der FBL bereit erklärt, die sich bereits im Kreisverband der ÖDP einen Namen gemacht haben. Damit werden nicht nur die bisherigen Aktivitäten der FBL im Umweltbereich aufgewertet, sondern es sind auch weitere Maßnahmen in diesem Bereich garantiert. Der Vorsitzende der Freien Bürgerliste, Thomas Weigand, wies auf die öffentliche Veranstaltung mit Vorstellung der Kandidaten am Donnerstag, 13. Februar, um 19.30 Uhr in der Alten Amtsvogtei hin. Nominiert wurden in folgender Reihenfolge: Walter Kaspar, Jens Haagen, Ludwig Weth, Guido Oster, Monika Rüttiger, Heiko Engel, Elias Bretscher, Christian Riegler, Thomas Wegner, Robert Endres, Peter Schreiner, Matthias Schulz, Stefan Bretscher, Thomas Weigand, Richard Riegler, August Weth.

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!