• aktualisiert:

    Sömmersdorf

    Passionsgalerie öffnet nach der Winterpause

    Zu den vielen alten Filmen über das Passionsspiel Sömmersdorf kommt in diesem Jahr in der Passionsgalerie eine neue Dokumentation hinzu. Foto: Silvia Eidel

    Am Sonntag, 6. April, öffnet nach der Winterpause wieder die Passionsgalerie Sömmersdorf. Neu ausgestellt sind in diesem Jahr das Modell der Passionsspielbühne vom vergangenen Jahr sowie ein neuer Film über die großen Veränderungen am Passionsspielgelände.

    In dem kleinen Museum neben der Pfarrkirche sind damit auf 16 Bildschirmen und Hörstationen Filme, Radio- und Fernsehsendungen sowie Fotos aus der 85jährigen Sömmersdorfer Passionsspiel-Geschichte zu sehen und zu hören. Historische Objekte wie Plakate, Eintrittskarten oder ein Brustpanzer ergänzen die Ausstellung.

    Drei Jahre lang, von 2016 bis 2018, wurde im Auftrag der Gemeinde Euerbach, die auch Träger der Passionsgalerie ist, eine weitere Dokumentation gedreht: über die Baumaßnahmen zur festen Überdachung am Passionsgelände, über Vorbereitung und Aufführung der Komödie Don Camillo 2016 sowie des Passionsspiels 2018. Dieser 25-Minuten-Film wird nun ebenfalls gezeigt.

    Auch im Fernsehen ist der Streifen am Palmsonntag, 14. April, zu sehen. Das ökumenische Magazin "Kirche in Bayern" zeigt ihn. Ausgestrahlt wird er um 18.30 Uhr und um 21.30 Uhr über den Sender TV Mainfranken, ebenso am Montag, 15. April, um 10.30 Uhr und 12.30 Uhr. Über den Sender Bibel-TV wird er am Sonntag, 14. April, um 19 Uhr und Montag, 15. April um 17.30 Uhr gezeigt.

    Bei freiem Eintritt ist die Passionsgalerie bis Ende Oktober jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Zusätzlich öffnet sie am Internationalen Museumstag, Sonntag, 19. Mai, von 13 bis 17 Uhr. Gruppenführungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich, Vereinbarung unter Telefon (09726) 9155-0, E-Mail: gemeinde@euerbach.de.

    Im vergangenen Passionsspieljahr kamen 741 Besucher in die Passionsgalerie, meldet Hubert Rüth vom Vorstand des Vereins Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf. Darunter waren zwölf Gruppen mit Führungen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!