• aktualisiert:

    Röthlein

    Peter Brembs führt weiter die Röthleiner Eigenheimer

    Fröhliche Gesichter: Im Bild die Geehrten der Röthleiner Eigenheimer mit Vorstand Peter Brembs (links), Marga Hanstchel (rechts) und Georg Grembler (Zweiter von rechts/ Landesvorstandsmitglied). Foto: Daniela Schneider

    Die Röthleiner Eigenheimer sind ein rühriger Verein mit 319 Mitgliedern. Das Vereinsangebot ist gut, viele Aktionen im Laufe des Jahres sorgen für Abwechslung. So gibt es jedes Jahr ein Sommerfest, ein Helferfest, die Teilnahme am Erntedankfestzug und einen mehrtägigen Ausflug, der 2018 nach Polen führte.

    Das Vorstandsteam arbeitet auch in den letzten zwei Jahren wieder harmonisch miteinander, es  "macht es Spaß", wie der Vorsitzende Peter Brembs zufrieden bilanzierte und so gingen die diesjährigen Neuwahlen gut vorbereitet, unkompliziert und in allen Posten besetzt über die Bühne - keine Selbstverständlichkeit mehr und Zeichen für gute Vereinsarbeit, wie Wahlleiter und Landesvorstandsmitglied Georg Grembler attestierte.

    Wiedergewählt wurden Vorsitzender Peter Brembs und sein Stellvertreter Benno Gersitz, dazu Marga Hantschel als Schriftführerin, Öffentlichkeitsbeauftragte und gemeinsam mit Ulrich Schwering als Reiseorganisatorin. Nachdem Hantschel einige Zeit kommissarisch die Kassengeschäfte führte, ist jetzt mit Steffen Kaiser ein neuer Kassier am Werk. Als Frauenbeauftragte wurde Christa Wilhelm wiedergewählt, als Beisitzer Johann Klein, Roland Stockmann, Manfred Ott, Ulrich Schwering, Martin Sterker, Maria Weissensee, Christina und Günther Wilhelm; die wichtige Aufgabe der Gerätewarte übernehmen Reinhold Fritz, Roland Stockmann, Heinz Gill, Siegbert Knaup, Johann Klein, Martin Sterker und Günther Wilhelm.

    Nicht mehr zur Wahl standen mit Franz Weiß und Robert Bayer zwei langjährige Vorstandsmitglieder und Fahnenträger, beide wurden für ihr jahrzehntelanges Engagement im Verein gewürdigt. Als zweiter Schriftführer fungiert Gerald Schmitt, die Kasse prüfen Roland Stockmann und Ulrich Schwering, die Fahnenträger werden je nach Bedarf intern beauftragt. Wie Marga Hantschel erläuterte, ist dank vieler Geräteausleihen und des erfolgreichen Sommerfestes ein Plus in der Vereinskasse, die exakte Summe wird nachgereicht, wie der Ehrenvorsitzende Klaus-Peter Heinold verlangte.

    Die Planungen zur Anschaffung eines neuen WC-Wagens laufen; dank Ingeborg Wegners Anregung gibt es dafür sogar einen großzügigen gemeindlichen Zuschuss von 3500 Euro. Die diesjährige Fahrt geht zum italienischen Molveno-See.

    Bevor Georg Grembler dann von den Erfolgen des unterfränkischen Eigenheimer-Verbandes (Abschaffung der Straßenausbaubeiträge und die Wahl von Heinz Amling aus Ettleben zum Vizepräsidenten des Eigenheimerverbandes Bayern) berichtete, wurden noch Ehrungen durchgeführt. 25 Jahre: Katja Assel, Helmut Klein, Peter Schreiber, Wolfgang Wegner, Maria und Manfred Wider. 40: Ludwig Bredl, Helmut Brembs, Ruth Habenstein, Egon Hümmer, Paul Keller, Rainer Neundörfer, Dieter Reichert. 50: Elfriede Grupp, Roland Wegner. 55: Rosemarie Groh, Otto Redelberger, Maria Robe, Frieda Schleßig, Fridolin Schmitt.  

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!