• aktualisiert:

    Stammheim

    Pfarrgemeinde durch großes Engagement mit Leben erfüllt

    Die neuen Kommunionkinder trugen gemeinsam mit Gemeindereferent André Christof beim Pfarrfamiliennachmittag in Stammheim ein Liedstück vor. Weiterhin stellten die Vertreter der katholischen Organisationen der Pfarrgemeinde ihre zahlreichen Aktivitäten im zurückliegenden Kirchenjahr vor. Foto: Dominik Dorsch

    Über zahlreiche Aktivitäten aus dem sich dem Ende zuneigenden Kirchenjahr berichteten die Vertreter der katholischen Organisationen der Pfarrgemeinde Stammheim im Rahmen des Pfarrfamiliennachmittags, zu dem der Ortskirchenrat eingeladen hatte. Im nahezu vollbesetzten Pfarrjugendheim wurde deutlich, wie eine Pfarrgemeinde durch den Einsatz von vielen engagierten Ehrenamtlichen jeden Alters mit Leben erfüllt wird.

    Neben einigen Veranstaltungen der KLJB, des Frauenbundes sowie der Senioren wurden auch zahlreiche Aktionen der Kinderkirche und Theatergruppe in Wort und Bild dargestellt. Die Ministranten erreichten bei der Dekanatsfußballmeisterschaft den ersten Platz. Auch die Sternsinger-Aktion brachte wieder eine beachtliche Spendensumme. Der Gesangverein feierte seinen 90. Geburtstag und blickte auf viele Highlights im Jubiläumsjahr zurück. Die Blumenmädchen zeigten anschaulich die liebevoll geschmückte Kirche zu unterschiedlichen Anlässen auf. Auch der Ortskirchenrat ließ das Jahr Revue passieren und stellte in Kürze die vielfältigen Aktivitäten aus dem Bereich der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates dar. Dabei zeigten sich die Verantwortlichen besonders zufrieden über die gelungene Sanierung der Kreuzigungsgruppe am Friedhof sowie des Bildstockes am Rabenberg, welche die Kirchenverwaltung in Auftrag gegeben beziehungsweise mitfinanziert hatte.

    Alfred Hackenberg gab einen Rückblick auf die Fronleichnamsprozessionen der letzten  und der früheren Jahre mit der Intention den Festtag künftig wieder aufzuwerten und dies mit der Gestaltung des Prozessionsweges zu würdigen. Des Weiteren wurde die Webseite der Pfarreiengemeinschaft Marienhain und insbesondere der Pfarrei Stammheim vorgestellt. Für den Krankenbesuchsdienst der Pfarrgemeinde werden weitere Mitstreiter gesucht.

    Pfarrer Andreas Engert freute sich bei seiner Begrüßung über zahlreiche Anwesende im Pfarrjugendheim und erläuterte den Sachstand zur pastoralen Strukturreform im Bistum Würzburg. Ein Lied trugen die neuen Kommunionkinder gemeinsam mit Gemeindereferent André Christof, welcher den Kommunion-Unterricht leitet, vor. Zentral war dabei die Geschichte vom Faultier, welche die Wichtigkeit von Entschleunigung im Leben vor Augen führen sollte.

    Der Vorsitzende des Ortskirchenrates, Heinrich Krapf, bedankte sich in seinem Schlusswort nach dem erfolgreichen Abarbeiten der umfangreichen Tagesordnung für das engagierte Mitwirken aller Beteiligten an der bunt gemischten Nachmittagsveranstaltung und insbesondere und ausdrücklich bei dem Seelsorgeteam und allen, die sich in der Pfarrgemeinde in vielfältigster Form selbstlos einbringen.

    An den offiziellen Teil schloss sich ein gemütliches Beisammensein bei Glühwein und Lebkuchen an. Dazu wurde Bildmaterial aus der Vergangenheit via Beamer gezeigt, was insbesondere bei den Älteren besonderen Anklang fand und Erinnerungen wachrief.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!