• aktualisiert:

    STADTLAURINGEN

    Pfusch am Bau bei der Glasfaserverlegung ärgert Sulzdorfer

    Kritik wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung an den Arbeiten zum Glasfaserausbau in Sulzdorf laut. Gemeinderat Sebastian Stöhr berichtete von „Pfusch am Bau“. Das Problem sei bekannt, entgegnete Bürgermeister Friedel Heckenlauer. Doch Auftraggeber sei in diesem Fall nicht die Gemeinde, sondern die Telekom. Dort wurden die Zustände bereits moniert. Selbstverständlich werde man auf einer sachgerechten Ausführung bestehen, ärgerlich sei jedoch die dadurch entstehende zeitliche Verzögerung.

    Der Fokus liegt auf Bauprojekten im Innenort

    Damit die Regierung von Unterfranken den Bedarf an Finanzmittel für die nächsten Jahre planen kann, fordert sie alljährlich eine Bedarfsermittlung bei den Kommunen ein. Dies sei aber nicht gleichbedeutend mit den dann tatsächlich durchgeführten Vorhaben, denn diese Bedarfsermittlung diene nur der Orientierung, erläuterte Bürgermeister Heckenlauer. So steht im Markt Stadtlauringen vor allem die Fortführung der Innenortbaumaßnahmen bis 2022 auf der Wunschliste. Insgesamt wurde eine förderfähige Summe von knapp neun Millionen Euro ermittelt.

    Weil das kommunale Förderprogramm und die Sanierungsberatung zum Jahresende auslaufen, wurde eine Verlängerung bis 2021 beantragt. Als Gründe führte Heckenlauer die große Akzeptanz an: Im Rahmen des bereits seit 2004 bestehenden kommunalen Förderprogramms wurden bislang 75 Anträge gestellt. Von den bisher bewilligten Zuschüssen in Höhe von 210 000 Euro wurden bereits 182 200 Euro ausbezahlt, so der Bürgermeister.

    Was zur Zeit in der Marktgemeinde passiert

    Die letzte Sitzung vor der Sommerpause nahm er zum Anlass, auf die derzeit laufenden Baumaßnahmen zu blicken. Weit fortgeschritten ist die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Mailes. Der Fußboden und die Elektrik müssen nach gemacht werden. Die ehemalige Schule in Sulzdorf wurde bereits saniert und zwischenzeitlich – den Förderrichtlinien entsprechend – an zwei anerkannte syrische Flüchtlingsfamilien vermietet. Nun steht der Bau des neuen Dorfgemeinschaftshauses hinter der Kirche an. Die Zugänglichkeit müsse noch mit der Kirche abgeklärt werden.

    Das neue Dorfgemeinschaftshaus in Altenmünster strebt seiner Fertigstellung entgegen. Es soll im Herbst eingeweiht werden. Allerheiligen ist als Termin für die Einweihung des neu angelegten Friedhofes in Ballingshausen vorgesehen. Die Grotte wurde versetzt. Alles nach Plan läuft derzeit beim Bau des Altenburgweges in Stadtlauringen. Der Rohbau für den Anbau an den Stadtlauringer Kindergarten steht bereits.

    Hotspot am Kunsthandwerkerhof

    Keine Einwände gab es bei der Gemeinderatssitzung gegen den Anbau und Überdachung eines Anwesens in der Oberlauringen Wanzengasse 2. Auch ein Bauantrag für ein Einfamilienhaus im Stadtlauringer Neubaugebiet Bauholzrangen fand Zustimmung.

    Informell teilte der Bürgermeister mit, dass der WLAN-Hotspot am Kunsthandwerwerkerhof in Betrieb gegangen ist.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!