• aktualisiert:

    WERNECK

    „Pilotenschein“ und Staatspreis für junge Pfleger in Werneck

    Im Bild (vorne von lins) Marius Böhm, Lena Zorn, Anna-Lena Wagner, Schulleiterin Margarete Kraus-Hillenbrand, (Mitte von... Foto: Uwe Eichler

    „Bleiben Sie dem Bezirk treu“, lautete die Botschaft von Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, an die 24 AbsolventInnen, die an der Krankenpflegeschule des Bezirkskrankenhauses ihre Zeugnisse erhalten haben.

    14 angehende Pfleger bleiben bei diesem Arbeitgeber, nach drei Jahren vielseitiger Ausbildung. Pflegeberufe seien für die Politik oft der „Tarnkappenbomber“, sprich unter dem Radar, kritisierte der Prüfungsausschuss-Vorsitzende, Dr. Rainer Schua, in Anspielung aufs gemeinsam gesungene „Über den Wolken“. Auch aufgrund des Fernseh-Protests von Pfleger Alexander Jorde bei Angela Merkel, seien die Probleme und Belastungen wieder im öffentlichen Bewusstsein. 13 000 Neueinstellungen wären für 13 000 Einrichtungen zu wenig, war sich der Leitende Medizinaldirektor der Regierung mit Erwin Dotzel einig. Eine staatliche Sonderehrung für herausragende Leistungen erhielten Marius Böhm und Anna-Lena Wagner (beide Schweinfurt) sowie Lena Zorn (Ochsenfurt), die sich als Jahrgangsbeste auch über einen Geldpreis freuen darf. Die Ausbildung gemeistert haben zudem: Didem Akgül, Franziska Al-Bayati, Martin Clark-Hofmann, Katharina Degen, Michaela Drescher, Sabrina Fuchs, Johanna Fuß, Susanne Gerlich, Tom Gumpert, Tamara Heuler, Stefanie Klein, Julia Klose, Sabrina Müller, Eva Nieser, Antonia Pfaff, Vanessa Pfeuffer, Jens Rückel, Vanessa Seuffert, Jannik Sußbauer, Angelika Truschik und Sonja Verma.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!