• aktualisiert:

    Werneck

    Pkw-Fahrer: mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

    Ein 56-jähriger Mann aus dem Raum Nürnberg befuhr am Dienstagnachmittag die Autobahn A7 in südliche Richtung, als plötzlich ein Reifen seines Fahrzeuges platzte und er dadurch ins Schleudern kam. Der Jaguar des Mannes sauste vom linken Fahrstreifen nach rechts, wo er dann eine Böschung entlang rutschte und sich mehrfach überschlug.

    Der Fahrer musste durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Wülfershausen und Niederwerrn aus seinem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde er mit schweren Verletzungen durch einen Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

    Der Pkw wurde komplett beschädigt und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 25 000 Euro.

    Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck. Während der Aufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Ulm mit Unterstützung der Feuerwehren und der Autobahnmeisterei Oberthulba für zirka eine Stunde gesperrt werden.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!