• aktualisiert:

    SCHWEBHEIM

    Platz für alle Kinder

    Gute Neuigkeiten hatte Bürgermeister Volker Karb, was die Hortplätze der Gemeinde angeht. Die Lage war mehr als ärgerlich, 98 Anmeldungen für den Hort standen nur 83 vorhandene Plätze gegenüber.

    Die Gemeinde bemühte sich daher darum, beim Landratsamt unter Einbeziehung weiterer Räumlichkeiten am Schulgelände eine übergangsweise Aufstockung der genehmigten Betreuungskapazität im nächsten Schuljahr zu erreichen. Mit Erfolg: Das Landratsamt dehnte die Betriebserlaubnis für den Hort mit Wirkung zum 1. September auf 98 Plätze aus.

    Mehr Tagesmütter-Angebote

    Gleichzeitig bemühte sich die Verwaltung um eine Aufstockung der Tagesmütter-Angebote in der Gemeinde. Auch hier wurde man fündig, so dass noch einige Betreuungsplätze mehr zur Verfügung stehen.

    Für das Schuljahr 2019/20 soll die bereits geplante deutliche Erweiterung des Hortbereichs im Untergeschoss der Grundschule fertig sein. Weil die Schule bis dahin in allen Jahrgängen zweizügig sein wird, bis zu 160 Kinder dort lernen werden, sollen in den neuen Horträumen 130 bis 140 Betreuungsplätze zur Verfügung stehen.

    Die Vorentwürfe hat Bauamtsleiter Rudi Vogel bereits fertiggestellt. Er rechnet damit, dass spätestens Anfang Oktober die Bücherei in ihren Neubau umgezogen ist. Dann könnten während der energetischen Sanierung der Grundschule Klassen im Untergeschoß, der jetzigen Bücherei untergebracht werden.

    Rascher Umbau zum Hort

    Anschließend geht es mit Hochdruck an den Umbau dieses Bereichs zu einem Hort. Der WC-Bereich wurde neu überplant, so dass mehr Waschbecken und Toiletten zur Verfügung stehen. Der Kernbereich, den Vogel inzwischen als „Mensa“ bezeichnet, dient zur Begegnung und für die Essenzeiten. Der 88 Quadratmeter große Raum bietet 25 Essensplätze. Dazu kommen drei weitere Horträume, die zwischen 72 und 87 Quadratmeter groß sind und ein kleinerer Raum mit 42 Quadratmetern, der eine kleine Bühne beispielsweise für Theateraufführungen hat. Küche, Büros und ein Außenbereich runden den neuen Hort ab.

    „So wie es jetzt ist, sind alle zufrieden“, freute sich der Bauamtsleiter und Gemeinderat Frank Böhm lobte ihn ausdrücklich für den „super Plan“.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!