• aktualisiert:

    Bergrheinfeld

    Plüapaare pflanzen zwölf Nordmanntannen

    Zwölf Nordmanntannen pflanzten die zwölf "Bercher Plüapaare" in der Erholungsanlage Holderhecke mit Unterstützung des gemeindlichen Bauhofs. Foto: Horst Fröhling

    Zwölf Nordmanntannen haben die zwölf "Bercher Plüapaare" in der Erholungsanlage Holderhecke gepflanzt. Die neuen Bäume sollen Ersatz für die Bäume sein, die jedes Jahr als "Plüabama" für die Kirchweih gefällt und am Festplatz aufgestellt werden.

    Seit 1993 ist dort bereits ein kleiner Wald aus über 200 Bäumen entstanden. Doch ist dort unter den Fichten der Borkenkäfer unterwegs, so dass jetzt Nordmanntannen gepflanzt werden. Nach der Pflanzaktion setzten sich Kirchweihveranstalter, Bürgermeister und Plüapaare zu einem Erfahrungsaustausch zusammen.

    In diesem Jahr ist der TSV Bergrheinfeld der Ausrichter der Kirchweih. Zurzeit gibt es in der Gemeinde nur noch zwei Vereine, die die Kirchweih durchführen. Das sind der TSV Bergrheinfeld und die kirchlichen Organisationen (Veranstalter 2018). Doch gibt es für das Jahr 2020 einen Lichtblick: Zurzeit entsteht eine Vereinsgemeinschaft, die abwechselnd mit dem TSV Bergrheinfeld die Kirchweih durchführen wird.

    Das viertägige Fest, das dieses Jahr von 23. bis 26.August stattfindet, ist eine logistische Herausforderung. Helfer ohne Ende werden während der Festtage zum Aufbau von Zelt und Innenausstattung sowie hinterher zum Abbau gebraucht. Auch ist es üblich, dass sich Bergrheinfelder Vereine im Rahmen der Kirchweih, ganz gleich wer der Veranstalter ist, gegenseitig unterstützen. An den vier Festtagen im August werden über 10 000 Besucher zur traditionellen "Bercher Kerm" erwartet.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!