• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Polizeikontrolle hat sich gelohnt

    Am Montag, gegen 13 Uhr, wurde laut Polizeibericht zunächst ein 19-jähriger Schweinfurter mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Ernst-Sachs-Straße unterzogen. Bei diesem konnten durch die Beamten drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden. Auf Vorhalt gab er den Konsum von Betäubungsmitteln am zurückliegenden Wochenende zu. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels waren die Folge. Während der Sachverhaltsaufnahme wurde der ebenfalls im Fahrzeug sitzende 47-jährige Beifahrer sichtlich nervös. Beim Herantreten an die Beifahrerseite konnte deutlicher Marihuanageruch aus dem Fußraum wahrgenommen werden. Hier konnte eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Person konnte noch weiteres Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der Grund für die Nervosität lag vermutlich an einem offen Vollstreckungshaftbefehl in Höhe von 100 Euro den er vor Ort begleichen konnte. Der Vater des 19-Jährigen Fahrers, der mittlerweile zur Örtlichkeit kam, musste am Ende auch noch beanstandet werden, da dieser verbotenerweise einen Teleskopschlagstock offen in der Mittelkonsole seines Pkw mitführte. Dieser wurde ebenfalls sichergestellt.

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!