• aktualisiert:

    SÖMMERSDORF

    Rekordversuch im Bankdrücken

    Die Allerjüngsten sind die vier Kraftsportler aus „Hombres Folterkeller“ nicht mehr, aber sie wollen es noch einmal wissen: Zum 20-jährigen Bestehen ihrer privaten Trainingsstätte wagen die Männer um den 59-jährigen Harald Homrighausen am Samstag, 1. September, einen Rekordversuch im Bankdrücken.

    Ein Straßenfest vor der Fichtenstraße 9 in Sömmersdorf umrahmt ab 15 Uhr die sportliche Kraft-Aktion. Die vier Männer, die immer samstags im Keller ihres Freundes Harald, genannt Hombre, trainieren, wollen öffentlich ihre Fitness und ihre Kraft beweisen: Bankdrücken mit 60 Kilogramm Gewicht und mit dem Ziel von 2000 Wiederholungen haben sie sich vorgenommen. Was eine Spitzenleistung wäre. „Das ist schwer zu knacken“, weiß auch Hombre.

    Fit und gesund, voller Kraft und belastbar weiß sich der 59-jährige derzeit. Das gleiche gilt für seine Freunde, die mit ihm den Rekordversuch starten: den 68-jährigen Franz Döllinger, den 62-jährigen Heinz Kaspar, der Gründungsmitglied im „Folterkeller ist, und den 35-jährigen Schwiegersohn Marco Hedrich.

    Hombre selbst hat mit Rekorden schon Erfahrung. Schließlich hat er 2003 und 2004 den Sit-up-Weltrekord aufgestellt, ist 2007 auf dem Spinning-Rad 33 Stunden am Stück für den guten Zweck geradelt und immer wieder Marathon gelaufen. Zur Zeit hält er sich mit Joggen und eben Kraftausdauersport jung und fit.

    Wer dem Rekordversuch in Sömmersdorf zuschauen und die Bankdrücker anfeuern möchte, kann dies tun. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!