• aktualisiert:

    SCHWEBHEIM

    Rennen für den guten Zweck

    Die gute Tat: 130 Kinder gingen beim Sponsorenlauf der Grundschule Schwebheim auf die Strecke. Foto: Ursula Lux

    Schon vor vier Jahren sind die Grundschüler für Hochwasseropfer gelaufen. Diesmal geht der Erlös an die Feuerwehr.

    2014 waren die verheerenden Überschwemmungen in Oberbayern, und die Schüler liefen für eine Kindertagesstätte in Rosenheim. In diesem Jahr haben viele Schwebheimer hautnah erlebt, was Überschwemmungen in Keller und Haus bedeuten. Viele haben die Feuerwehreinsätze nach den Starkregenereignissen Anfang des Monats in ihrem Heimatort beobachtet. Was also lag näher, als die zu erlaufenden Gelder aus dem siebten Sponsorenlauf der Grundschule irgendwie der Feuerwehr zugutekommen zu lassen?

    Lehrer und der Elternbeirat waren sich ebenfalls schnell einig, berichtet Rektorin Barbara Sauer-Löhner. Das Geld geht in diesem Jahr an die neu gegründete Kinderfeuerwehr der Gemeinde. „Wir unterstützen diese Initiative und werben bei den Schülern dafür“, erklärt die Schulleiterin. Mit der Spende soll das ehrenamtliche Engagement der Wehr gewürdigt werden.

    Runde für Runde

    130 Kinder aus sieben Klassen liefen für die gute Sache. Sogar die Erst- und Zweitklässler schafften zum Teil schon zehn bis zwölf Runden, mit je 600 Metern. Angesichts der ansteigenden Hitze wurden sie von den Lehrern diesmal aber eher gebremst: „Nicht so schnell“, hieß es am Rand, denn schließlich ging es nicht um Geschwindigkeit, sondern um die Ausdauer möglichst viele Runden zu laufen.

    An der Obst- und Getränkebar des Elternbeirats konnten sich die Läufer anschließend erfrischen. Beim Abschlussfest der Schule wird das Geld dann dem Kommandanten der Wehr übergeben.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!