• aktualisiert:

    Röthlein

    Röthlein: Eltern wollen Ganztagesschule

    Beinahe alle Eltern (95 prozent der Befragten) wünschen eine offene Ganztagesschule, informierte Albrecht Hofmann den Gemeinderat. Es werden dafür zusätzliche Räume notwendig, meinte der Bürgermeister. Details berät der Schulausschuss, wahrscheinlich erfolgt die Baumaßnahme im Zug der geplanten Generalsanierung.

    Als "Aufwertung am Standort" bezeichnete der Gemeinderat das Bauvorhaben für ein Betriebswohngebäude in Heidenfeld. Der Vorbescheid passierte das Gemeindeparlament ohne Gegenstimme. Zurückgestellt wurde der Neubau eines überdachten Freisitzes in Röthlein. Wegen der Grenzbebauung wollte keiner der Gemeinderäte dem Antrag auf Befreiung von Richtlinien des Bebauungsplanes zustimmen.

    Über die Möglichkeiten eines barrierefreien Zugangs zur Mehrzweckhalle in Heidenfeld informierte das Büro Perleth. Dabei wurden auch Varianten für eine neue behindertengerechte Toilette diskutiert. Die ersten Planungen werden nun zurückgestellt, die Suche nach einem besseren Platz geht weiter, der Zugang soll mit einem Aufzug ermöglicht werden.

    Das Thema "Wasserverbrauch in der Landwirtschaft" stand im Mittelpunkt des Antrags von Peter Gehring. Er wünscht sich ein Bewässerungskonzept für die Gemeinde, wie Bürgermeister Albrecht Hofmann betonte, besser sogar für die gesamte Allianz Mainbogen. Sonderkulturen wie Spargel und Erdbeeren werden hier stark angebaut.  Es geht um ein künftiges Konzept für deren Bewässerung und das Grundwasser, meinte Hofmann auf Nachfrage. Vielleicht könne man schon bei der interkommunale Gemeinderatssitzung der Mainbogen-Gemeinden am 21. November erste Ideen Sammeln. Die Allianz hat einen Fachmann der Regierung von Unterfranken zur Sitzung in die Kulturhalle Grafenrheinfeld geladen.

    Die Anträge von Simon Stock kamen in der Gemeinderatssitzung nicht zur Abstimmung. Vielmehr will sich der Bauausschuss im Zusammenwirken mit dem Bauhof mit den Anträgen befassen. Den neuen Bürgern von Röthlein solle man die vielfältigen Freizeitbeschäftigungen in den örtlichen Vereinen näher bringen, dafür müsse eine eigene Veranstaltung geplant werden, meinte Florian Kreß. Am 7. Juni findet der autofreie Sonntag 2020 statt, in den darauf folgenden Jahren ist jeweils der dritte Sonntag im Mai als "autofrei" vorgesehen. Kleine Zäune sollen rund um Spielplätze in Röthlein angebracht werden. Kinder erschrecken dort häufig vor herumlaufenden Hunden.

    Der scheidende Bürgermeister Albrecht Hofmann wird Wahlleiter bei der Kommunalwahl im März 2020, Reinhard Bauer aus der Gemeindeverwaltung steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Dies beschloss der Gemeinderat einstimmig.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!