• aktualisiert:

    Hambach

    Rundfahrten und Führungen am Tag der Natur auf dem Brönnhof

    Wer das Naturerbe Brönnhof besser kennen lernen will, der kommt zum "2. Tag der Natur am Brönnhof" am Sonntag, 30. Juni (11 bis 17 Uhr). Unter der Schirmherrschaft von Landrat Florian Töpper lädt die SPD der Gemeinde Dittelbrunn auf den ehemaligen Truppenübungsplatz der US Army ein. Gemeinsam mit dem Bundesforstbetrieb Reußenberg, der Kreisgruppe Schweinfurt im Bund Naturschutz und dem Reiterhof Ort (der auf der Freifläche Wildpferde und Rinder weiden lässt)  werden Einblicke in das Naturschutzgebiet geboten.

    Bereichert wird die Veranstaltung durch das NaturMobil Albatros und durch Informationen zur Geschichte des Brönnhofs. Bereits um 10.30 Uhr startet am Sportheim in Hambach eine Rundfahrt, für die man sich bei Rainer Patzke (Tel: 09721 44 80 6 oder or.patzke@web.de) anmelden muss. Um 11 Uhr wird das Programm am Feldherrenhügel durch den Dittelbrunner SPD-Vorsitzenden Holger Schmitt eröffnet. Dort ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. 

    Wanderer wie auch Radfahrer erreichen die Veranstaltung von Pfändhausen (Wolfsgrube), wo am Sportplatz Parkmöglichkeiten bestehen, in 30 Minuten. Ein zweiter ausgeschilderter Weg führt von Hambach (Sportplatz) über die Heeresstraße zum Feldherrenhügel (zehn Kilometer). Privater motorisierter Verkehr ist auf dem gesamten Gelände des Naturerbegebiets nicht zugelassen.

    Einstündige Erkundungen der Pflanzenwelt beginnen um 11.30 und 13.30 sowie bei Bedarf um 15.30 Uhr. Mit der Feldherrenhalle bietet der zentrale Veranstaltungsort Schatten und auch Schutz bei Regen. 

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!