• aktualisiert:

    Schallfeld

    Schallfelder Reservisten im Gebirge

    Gruppenfoto der Schallfelder Bergkameraden nahe der Loserhütte im Dachsteingebirge. Foto: Simon Derrer

    Bei prächtigem Bergwetter hatte die Reservistengruppe der Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) Schallfeld einen phantastischen Rundblick über den Ausseer See. Die Blicke schweiften bis zum Gletscher des Dachsteingebirges. Ausgangspunkt der 13 Frauen und Männer war für 3 Tage die Loserhütte nahe dem Altausseer See in Österreich.

    Bereits am frühen Morgen um 5 Uhr war Abfahrt in Schallfeld. Zielstrebig marschierte die Gruppe noch am Ankunftstag zum Loser, ein 1837 m hoher Gipfel im Ausseerland in der Steiermark. Sein markanter, kastellartiger Gipfelaufbau aus Tressenkalkstein des Oberjura macht ihn zu einem markanten Wahrzeichen des Ausseerlandes. Auf zwei verschiedenen Wegen gelangten die Schallfelder Bergwanderer zum Gipfel. Die Wandergruppe über einen steilen Bergpfad und die Klettergruppe bestehend aus zwei Reservisten, über einen schwierigen Klettersteig der Kategorie D.

    An der Bergspitze angekommen stärkte sich die Gruppe bei einer Brotzeit mit einer atemberaubenden Panoramarundsicht. Eine weitere Attraktivität war das nicht weit entfernte Naturphänomen, das Loserfenster. Es ist ein mehrere Meter hohes Felsentor, dass einen herrlichen Panoramablick auf das Tote Gebirge freigibt. Der Rückweg führte über den Augstsee zur Loseralm, in der die Gruppe rastete und sich stärkte. Mit einem beeindruckenden Morgenrot, begann der nächste Tag, das die umliegenden Berge in eine tolle Atmosphäre einhüllte. Es war aber auch ein Zeichen, dass bald mit Regen zu rechnen sei und so geschah es dann ab Mittag. Das hinderte jedoch die Kameraden nicht, auch durch Wolken und Regen zu marschieren. Die beeindruckende dreitägige Bergtour klang mit einem Besuch im bekannten "Weissen Rösl" am Wolfgangsee aus.

    Peter Pfister am Klettersteig der Kategorie D im Dachsteingebirge. Foto: Simon Derrer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden