• aktualisiert:

    Schonungen

    Schonungen startet Ideenwettbewerb für die alte Grundschule

    Was wird aus der alten Schonunger Grundschule (rot markiert)? Die Gemeinde Schonungen hat einen Ideenwettbewerb gestartet. Foto: Gemeinde Schonungen

    Schonungen baut eine neue Grundschule auf dem Kreuzberg. Die Gebäude im Schulweg sind in die Jahre gekommen, dazu kommt, dass Schonungen wächst, die Geburtenzahlen steigen. "Schon jetzt ist klar, dass 2022 etwa 80 ABC-Schützen eingeschult werden. Das sind drei Klassen. Kämen noch fünf dazu, müssten nach den Vorgaben der Kultusministerkonferenz gar vier Klassen gebildet werden", hieß es im Januar 2018 in einem Bericht dieser Redaktion.

    Bürgermeister Stefan Rottmann hofft, dass mit dem Neubau im nächsten Jahr begonnen werden kann. Der genaue Termin hänge dann von den Genehmigungen durch die Regierung ab, so Rottmann.  Unzählige vorbereitende Baumaßnahmen im Hinblick auf den Grundschulneubau seien weitestgehend abgeschlossen. Dazu gehörte der Bau der neuen Straßenumfahrung mit Bushaltestelle, Parkplätzen und Gehwegen, der Bau der Energiezentrale mit Nahwärmenetz für das Schulzentrum, der Kinderkrippenneubau, der Bau von größeren Kanälen sowie weiteren Ver- und Entsorgungsleitungen im Vorgriff auf den Grundschulneubau. Die ganze Erschließung drumherum wurde für den Grundschulneubau bereits vorbereitet. Nächsten Montag soll dann die neue Erschließungsstraße für die Grundschule fertig ein, so Rottmann.  

    Was passiert mit Schonungens alter Grundschule? "Vielleicht haben Sie ja die passende Antwort darauf?“, heißt es laut einer Pressemitteilung in einem Anschreiben von Bürgermeister Stefan Rottmann  an potenzielle Käufer, Interessenten und Investoren. Damit soll ein Ideenwettbewerb gestartet werden.  

    Ziel: Frühzeitig Planungssicherheit geben

    "Einen offiziellen Termin für die Schließung der Schule gibt's noch nicht", so Rottmann. "Aber der ganze Vorlauf (Genehmigungen, Planung, Beratung in den Gremien, Nachbar- beziehungsweise gegebenenfalls Bürgerbeteiligung)  beansprucht viel Zeit und finanzielle Vorleistung eines möglichen Investors, so dass wir dem künftigen Eigentümer frühzeitig Planungssicherheit geben und uns gerne jetzt schon auf ein Konzept festlegen wollen."

    Mit Realschule, Turn- und Schwimmhalle, Freisportanlage, Kindertageseinrichtung, Kinderkrippe, Waldkindergarten und dem nun geplanten Grundschulneubau entstehe an Schonungens Kreuzberg ein großzügiges und modernes Bildungs- und Sportzentrum mit allem, was dazu gehört. Und so sei  der Umzug der Grundschule gleichzeitig auch eine große Chance für neue Entwicklungen und Perspektiven im Herzen von Schonungen, so die Pressemitteilung weiter. 

    Wettbewerb läuft bis 30. November

    Für das etwa 6600 Quadratmeter große frei werdende Areal suche man nun im Rahmen eines Ideenwettbewerbs bis 30. November  das beste Nutzungskonzept, die innovativste Idee und zukunftsträchtigste Lösung. „Es gibt keinerlei Denkverbote – wir freuen uns über jede Bewerbung und jeden Impuls“, sagt Rottmann. Fest steht, dass der angrenzende öffentliche Parkplatz hinter dem Grundschulsportplatz erhalten bleiben soll. Eine Idee könnte ein weiteres Wohnprojekt sein, so Rottmann. 

    Orientierung über Art und Umfang der bestehenden Bebauung, über Bausubstanz und Zustand der Gebäude gibt ein Wertgutachten, das per Mail (stefan.rottmann@schonungen.de) oder telefonisch unter (09721) 7570101 angefordert werden kann. Ein Bebauungsplan mit Vorgaben sei an dieser Stelle nicht vorhanden, das heißt, mögliche Um- und Neubauten müssten sich lediglich in die Umgebung einfügen. Die Gebäude stehen nicht unter Denkmalschutz, so die Mitteilung. Bei Erhalt der alten Schulgebäude bestehe gegebenenfalls die Möglichkeit zur Aufnahme in die Städtebauförderung.

    Dem Gemeinderat bleibt vorenthalten, ob und wenn ja welches Konzept zur Umsetzung kommt, so die Pressemitteilung. .

    Bearbeitet von Susanne Wiedemann

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (3)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!