• aktualisiert:

    Schraudenbach

    Schraudenbach spendet für Palliativstation St.Josef

    Das Bild zeigt die Scheckübergabe mit (von links): Zweiter Vorstand Florian Eisenhardt (Eigenheimer), die Vorsitzende des Fördervereins Palliativ-Station, Ursula Pöpperl, die Chefärztin der Palliativmedizin, Susanne Röder und erster Vorstand Eigenheimer, Reinhold Günther. Foto: Nicole Mauder

    „Ihr gehört zu unseren verlässlichsten Spendern – und dafür danken wir euch sehr!“ Mit diesen Worten nahm Ursula Pöpperl laut einer Pressemitteilung einen symbolischen Scheck über 600 Euro von der "Eigenheimervereinigung Schraudenbach e.V." entgegen. Ursula Pöpperl ist Vorsitzende des Fördervereins der Palliativstation St. Josef und sie erklärt weiter: „Die Spende werden wir für das Brücken-Team einsetzen. Das sind zwei Palliativ-Care-Fachkräfte, die sich speziell um die Patienten vor der Aufnahme und nach der Entlassung kümmern – die also gewissermaßen die Brücke zwischen stationärer und ambulanter Versorgung bilden.“ Diese wichtige Arbeit wird von der Eigenheimervereinigung Schraudenbach bereits seit acht Jahren regelmäßig und großzügig unterstützt. Die Spende stammt aus dem Erlös des Waldfestes, das die Eigenheimer jedes Jahr im Sommer veranstalten und das stets zahlreiche Besucher aus der näheren und ferneren Umgebung anzieht.

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!