• aktualisiert:

    Schwanfeld

    Schulorchester bandelt an

    Musik verbindet – So lautete das diesjährige Motto der Grundschule Schwanfeld für das Schulfest, zu dem nahezu 500 Personen die Aula füllten. Foto: Helga Jurisch

    Musik verbindet – So lautete das diesjährige Motto der Grundschule Schwanfeld für das Schulfest, zu dem fast 500 Personen die Aula füllten. Die Kinder waren aufgeregt, weil die Musiker des  Musikvereins erstmalig mit dem Schulorchester auftraten, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese Verbindung erklärte Rektorin Margot Köhler-Tanzberger allen Gästen und der Jury für den Jugendkulturpreis aus Unterfranken. Michael Pipial, Verantwortlicher der Blasmusikkapelle "Sound Connection- Schwanfeld" gliederte seine Musikanten des Musikvereins stimmlich in den Schulchor und dem Schulorchester ein. Peter Neder, Beauftragter für  Popularmusik des Bezirkes Unterfranken, war beeindruckt, als er mit den  anderen Bewertern das Portfolio für die Bewerbung überreicht bekam. Dass  Musik an der Grundschule eine mitreißende Rolle spielt, bewies Michaela Weissenbeger, die das Schulorchester im Rahmen des WiM-Unterrichtes vor zwei Jahren zusammen mit den Klassenleitungen ins Leben rief. Damit schaffte sie eine musikalische Verbindung in der Schulfamilie. Weissenberger gelang es auch bei dieser Darbietung, Jung und Alt beim "Frankenlied" oder bei der "Ode an die Freude" das Schulmotto - 'Hand in Hand, leben, lernen, lachen' zu leben. Unterschiedliche Aktionen, wie der Kettcar-Parcours, Edelsteinsuche, Feuerwehrstation oder Geschicklichkeitsspiele, wurden von den Klassen und Vereinen anboten und sorgten für einen bunten Nachmittag.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!