• aktualisiert:

    Dittelbrunn

    Segeln, Nixen und ein Ausflug zum Kinderkanal

    "Langeweile in den Ferien? Nicht bei uns", lautet das Motto der 52 Ferienspaß-Angebote der Gemeinde Dittelbrunn. Nun können auch Nichtgemeinde-Bürger ihre Kinder anmelden: ab Montag, 15. Juli, über das Onlineportal www.dittelbrunn.feripro.de, wo der jeweilige Termin und Anmeldungsstand angezeigt wird.

    Für feuchtfröhliche Abkühlung ist im Hitzesommer gesorgt. Auf dem Ellertshäuser See wird zum Beispiel "Stand Up Paddling" auf dem Brett geübt (am Montag, 29. Juli, und Montag, 19. August), ein Angebot der Fränkischen Wassersportschule Kozlowski. Am 29. Juli bietet die Wasserwacht im Dittelbrunner Hallenbad die Möglichkeit für den Nachwuchs, das Schwimmabzeichen zu erwerben. Am Dienstag, 30. Juli sind an gleicher Stelle Wasserspiele angesagt. "Mermaid-Schwimmen" steht am Mittwoch, 31. Juli auf dem Programm: Unter Anleitung der Wassersportschule Kozlowski dürfen kleine Meerjungfrauen die große Nixen-Flosse anziehen (ebenso am 5. August). Wem das noch nicht Erfrischung genug ist, für den bietet sich Schnuppertauchen im Hallenbad an, mit dem "Aqua Junior Team"  der Tauchschule "Dive'n". Zu Preßluftflasche und Schnorchel wird am 1.,  2., 6. und 7. August gegriffen. Über Wasser dahingleiten dürfen die Kinder bei der Segelfreizeit am Ellertshäuser See, vom 12. bis 16. August.

    Auch sonst wird viel Sport geboten, mit Fun-Fußball, Schnuppertennis oder -Schießen, Tischtennis und Zumba. Am Montag, 12. August, gibt es einen Besuch beim Kinderkanal in Erfurt, inklusive Trickfilmworkshop. Dazu kommen viele Klassiker, wie der Feuerwehrbesuch oder einen Ausflug zur Umweltstation Reichelshof. Am Mittwoch, 28. August, wird die Schweinfurter Sternwarte an der Walther Rathenau-Schule besucht und ein abendlicher Blick in die Weiten des Alls gewagt (ebenso am Donnerstag, 5. September). Am 29. August geht es mit dem Verein "KuSiDi"bei einer Kinderstadtführung durch die Altstadt von Schweinfurt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!