• aktualisiert:

    Brünnstadt

    Sommerliche Temperaturen beim Backofenfest

    Auch Nachwuchsmusiker haben eine Chance beim Backofenfest in Brünnstadt. Zum Glück für das amüsierte Publikum war die Trommel attraktiver als die Trompete. Foto: Stefan Polster

    Einmal mehr konnte sich die Brünnstädter Festgemeinschaft über den großen Besucherstrom bei ihrem Backofenfest freuen. Beim Mittagessen waren besonders die Spanferkelfreunde unter sich und auch der kurze Regenschauer tat dem Fest keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, die Besucher freuten sich über die Abkühlung und die angenehmen Temperaturen. Der Koch konnte bereits um 13 Uhr "Ausverkauf" melden. Fünf Spanferkel hatten die Brünnstädter zu diesem Zeitpunkt an den Mann gebracht. Dass die Teller in Brünnstadt gut gefüllt werden, hat sich inzwischen herum gesprochen und sorgt für guten Absatz.

    Natürlich waren am Nachmittag die leckeren Käse- oder der Zwiebelplootz gefragt, die im Holzbackofen am Dorfplatz frisch zubereitet wurden. Das Backofenteam um Maria Mauer und Fritz Keß sorgte für permanenten Nachschub. Doch auch die hausgemachten Kuchen und Torten der Brünnstädter Frauen fanden reißenden Absatz.

    Zur Unterhaltung spielte die Brünnstädter Musikkapelle unter Leitung von Manfred Hauck auf.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!