• aktualisiert:

    Wipfeld

    Sommernachtskonzert: In Gedenken an das Zeitlose

    Unter dem Motto ´Zeitlos´ stand das diesjährige Sommernachtskonzert des Musikvereins Wipfeld. Mit verändertem Vorstand und neuem Dirigenten zauberten die Wipfelder Musiker ein abwechslungsreiches, aber stets dem Motto treu bleibendes Programm auf die Bühne. Durch Mitwirken der neu gegründeten Nachwuchs-Kapelle Wipfeld-Schwanfeld und den ´Ehemaligen´ waren sogar mehrere Generationen auf der Bühne vertreten.

    Die neue zweite Vorsitzende Helga Ottl fand zunächst warme Begrüßungsworte für das zahlreich erschienene Publikum. Hernach übernahm Max Sauer die weitere Moderation, der gut vorbereitet und mit viel Fachwissen charmant durch den Abend führte. Den Beginn machte die im Februar neu gegründete Nachwuchskapelle, bestückt mit jungen Musikern aus Wipfeld und Schwanfeld unter ihrem Dirigenten Michael Pipial. Dass sich die Jugend nicht verstecken muss, bewies sie mit gekonnten Darbietungen unter anderem von der "Ode an die Freude" oder den "Brunnenvariationen".

    Die Erwachsenen zeigten unter ihrem neuen Dirigenten Bernhard Reussner hernach ebenfalls ihr Können. Mit Stücken wie "Monumentum" (Martin Schanagl) oder "Zeitlos" (ebenfalls Scharnagl) gaben sie dem ausgegebenen Motto eine akustische Grundlage. Allerdings waren mit einem "Santiano"-Medley (Hans-Joachim Rogoll) oder den für Karl May so liebgewonnen Melodien von "Winnetou und Old Shatterhand" (Martin Böttcher) auch bekannte Melodien aus Film und Fernsehen dabei. Einen Höhepunkt setzten die unter der Leitung von Walter Hornung stehenden ´Ehemaligen´ die sich selbst mit viel Humor als ebenfalls zeitlos ins Motto einfügten. Zuletzt dankte Claudia Grob als neue Vorsitzende allen Musikern und Helfern, bevor sie selbst zum Gesangmikrophon griff  und mit "The Rose" einen würdigen Schlusspunkt unter das Konzert setzte.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!