• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Steckkreuz für Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz

    Im Bild (von links): Unterfrankens Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz, Landrat Florian Töpper und Dittelbrunns Bürgermeister Willi Warmuth. Foto: Johannes Hardenacke

    Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz ist laut einer Pressemitteilung mit dem Steckkreuz für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen ausgezeichnet worden. Regierungspräsident Eugen Ehmann überreichte dem Dittelbrunner die Auszeichnung im Namen des Bayerischen Innenministerium bei einer kleinen Feierstunde bei der Regierung von Unterfranken. Auch Landrat Florian Töpper sowie Dittelbrunns Bürgermeister Willi Warmuth waren in Würzburg dabei und beglückwünschten Achatz zu dieser besonderen Anerkennung. Reinhold Achatz trat am Neujahrstag des Jahres 1975 in die Freiwillige Feuerwehr seines Heimatortes Dittelbrunn ein. Von 1986 bis 2015 war der heute 59-Jährige dort Kommandant sowie Sprecher und Koordinator der Kommandanten der vier Feuerwehren der Großgemeinde Dittelbrunn. „In dieser Funktion haben Sie sich mit hohem Sachverstand für alle Feuerwehren der Gemeinde eingesetzt“, so der Regierungspräsident in der Laudatio. Es folgten die Ernennungen zum Kreisbrandmeister am 20. Dezember 2012 und zum Kreisbrandinspektor am 1. Juni 2015 in der Kreisbrandinspektion des Landkreises Schweinfurt. Seit 2016 ist Reinhold Achatz zudem Stellvertreter von Kreisbrandrat Holger Strunk und nimmt die Funktion eines vorab benannten Örtlichen Einsatzleiters und eines Kontingentführers wahr. „In zahlreichen Einsätzen haben Sie Ihre Kompetenz als Einsatzleiter eindrücklich unter Beweis gestellt“, so der Regierungspräsident. Seine Einsatzerfolge beruhen auf einem soliden Ausbildungsfundament, analytischer Herangehensweise und konsequentem Vorgehen.

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!