• aktualisiert:

    Hausen

    Streuobstinitiative zieht Bilanz

    Alles dreht sich um die "Öpfl" beim Fest der Streuobstinitiative am 13. oktober. Foto: Rita Steger-Frühwacht

    "360 Liter Apfelsaft von den frühen Sorten sind schon gepresst" gab der Sprecher der Streuobstinitiative Hausen, Christian Schäflein, beim Treffen der Aktiven bekannt. Der Saft wird beim Öpflfest am Sonntag, 13. Oktober, angeboten, zu dem in den Hof und dem Biergarten der Brauerei Ulrich Martin eingeladen wird.

    Festgelegt wurden weitere Presstermine für Anfang und Mitte Oktober für das Leseobst der späteren Sorten. Das Obst stammt von Bäumen der Gemarkung Hausen, deren Pflege und Ernte von ihren Besitzern der Streuobstinitiative übergeben wurde.

    Christian Schäflein bedauert, dass heuer wahrscheinlich nicht mehrere Dutzend Apfelsorten im Biergarten ausgestellt werden können. Spätfröste im Frühjahr und der Hitzesommer mit großer Trockenheit sowie oft hoher Schädlingsbefall hatten an den von der Streuobstwiese betreuten Obstbäumen starke Ernteausfälle zur Folge.  Dennoch wird der Pomologe Erich Rößner den Gästen ihre Sorten bestimmen, wenn sie einige Äpfel ihrer Ernte mitbringen. Im Hof wird an diesem Fest frischer Apfelsaft von der handbetriebenen Kelter serviert. Es ist für Kinder und Erwachsene auch möglich selbst beim Apfelpressen mit zu helfen. Ferner sind im Verkaufsangebot Honig und Bienenwachsprodukte aus Hausen. Die jüngsten Gäste sind eingeladen Apfelfensterbilder mit Christine Gleißner und Rita Steger-Frühwacht zu fertigen.

    Im Jahresrückblick erinnerte Christian Schäflein an die Apfelblütenwanderung im April, die als Ziel den Nachbarort Marktsteinach hatte. Unter der fachkundigen Führung von Josef Pfülf wurden hier die seit Jahrzehnten aufgelassenen Kalkbrennöfen und die Mariengrotte am Kolben besucht. Im kommenden Jahr wird im Frühjahr wieder eine Wanderung angeboten. Sie wird wieder ein Ziel in der näheren Umgebung Hausens haben, "denn wir wollen die Perlen vor der Haustür kennenlernen", betonte Christian Schäflein. In diesem Jahr wird sich die Streuobstinitiative am Dorfadventskalender der KAB am Sonntag, 1. Dezember, beteiligen.

    Beate Klüpfel, Pflanzmeisterin bei der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung Hausen, wünscht sich mehr Informationen, ob und in welchem Ausmaß weitere Obstbaumpflanzungen möglich sind. Mit Blick auf den zwar reichen Bestand an alten Obstbäumen in der Gemarkung sieht Christian Schäflein die Notwendigkeit für die Zukunft neue Streuobstwiesenbestände hier anzulegen. Es seien bisher nur acht Apfelbäume im Zuge der Flurbereinigung gepflanzt worden, vermeldete Beate Klüpfel.

    Info: Das Öpflfest findet am Sonntag, 13. Oktober, von 11 bis 17 Uhr im Hof der Brauerei statt, Kinderbasteln im Garten von 14 bis 15.30 Uhr.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!