• aktualisiert:

    Gerolzhofen

    Top 15: Der Frost von seiner schönsten Seite

    Das winterliche Gerolzhofen. Aufgenommen von der Waldesruh aus. Foto: Waldemar Wiederer

    Nun ist auch zwischen Steigerwald und Mainschleife mit Frost und etwas Schnee zumindest ein Hauch von Winter eingezogen. Wir nutzen dies, um die schönsten eisigen Bilder unserer Leserinnen und Leser vorzustellen.

    • Platz 15: Die letzte Rose des Sommers.
    Zarte Kunstwerke auf der Rose. Foto: Lothar Riedel
    • Platz 14: Raureif schmückt den Gekreuzigten.
    Raureif verzaubert den Heiland an der Abzweigung nach Brünnstadt. Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 13: Dem Frost zum Trotz.
    Das winterharte Alpenveilchen streckt seine Blüte der Wintersonne entgegen. Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 12: Im Winterschlaf.
    Raureif legt sich auf diese Deko-Figur. Foto: Christel Schmitt
    • Platz 11: Der Blick weitet sich.
    Am Magdalenenkreuz hoch über Handthal. Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 10: Eisige Schönheit.
    Ein eisiges Kunstwerk.  Foto: Monika Kühl
    • Platz 9: Der Bart am Schnabel.
    Das Fantasie-Tier bekam einen eisigen Bart. Foto: Christel Schmitt
    • Platz 8: Ein Postkartenmotiv.
    Wunderschön schmückt die Natur die Baumgruppe mit dem Kreuz bei Mönchstockheim.  Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 7: Das sieht gefährlich aus.
    Ein Morgenstern aus Raureif. Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 6: Farbenspiel mit Weiß.
    Farbenspiel am ehemaligen Vetter-See bei Rügshofen. Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 5: Die Reste der Lese.
    Zum Jahreswechsel gab es noch bizarre Trauben aus Eis. Ermöglicht wurde dies durch die maschinelle Traubenernte, so bleiben die Rispen am Stock. Foto: Stefan Polster
    • Platz 4: Mit Zuckerrand.
    Rosenblätter, die durch den Frost so aussehen, als hätten sie einen Zuckergussrand bekommen. Foto: Ingrid Firsching
    • Platz 3: Stacheldrahtzaun.
    Raureif am Zaun des Gerolzhöfer Judenfriedhofs. Foto: Christel Schmitt
    • Platz 2: Das Schöne liegt so nah.
    Das Schöne liegt so nah, wie hier an der Bischwinder Kapell. Foto: Waldemar Wiederer
    • Platz 1: Die Königin des Gartens.
    Der Winter verzaubert den Garten und die letzten Rosen. Foto: Waldemar Wiederer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!