• aktualisiert:

    THEILHEIM

    Turn- und Sportverein sucht einen neuen Vorstand

    Bei der mit über 50 Mitgliedern relativ gut besuchten Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins konnte kein neuer Vorstand gewählt werden. Die derzeitigen Vorsitzenden Timo Köhler und Jürgen Jakubowski gaben ihr Amt ab. Sie bedankten sich bei allen, die sie während ihrer zweijährigen gemeinsamen Amtszeit unterstützt hatten.

    Diese Mithilfe sei aber nicht genug gewesen, um die Arbeit des Vereinsvorstandes neben Beruf und Familie über einen längeren Zeitraum zu verkraften. Neben dem Sportbetrieb gibt es beim TSV das Jahr über laufend Veranstaltungen. Fast alle soll der Vorstand organisieren, die Verantwortung übernehmen oder zumindest, immer parat und dabei sein.

    Köhler und Jakubowski schlugen vor: Damit sich ein neuer Vorstand findet, müsste dieser in Zukunft entlastet werden. Es gäbe die Möglichkeit, die Organisation von Veranstaltungen, wie den Fasching, das Weinfest, den Sportbetrieb oder die Jugendarbeit eigenverantwortlich an bereitwillige Mitglieder abzugeben um den künftigen Vorstand zu entlasten. Ein Vorstandstrio brächte auch etwas Entlastung.

    Die Bemühungen des Wahlvorstandes mit Bürgermeister Peter Pfister, stellvertretender Bürgermeisterin Emilie Brehm und Ernst Ums blieben ohne Erfolg. Alle sechs aus der Versammlung heraus vorgeschlagenen Kandidaten lehnten dankend ab. Der bisherige Vorstand muss nun bis zur nächsten Versammlung Mitte Juni im Amt bleiben.

    Der Bürgermeister und Konrad Roth appellierten an die anwesenden Mitglieder, sich ernsthaft mit dem Thema Vorstand zu befassen, denn es wäre schade, wenn der mitgliedstärkste Verein im Ort mit seinen vielen Angeboten aufgelöst werden müsste.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!