• aktualisiert:

    GRAFENRHEINFELD / SCHWEINFURT

    Über 500 Kinder und Jugendliche auf der TanzBühne

    So coole Brakdance Styles gibt es bei der 7.TanzBühne auch.
    So coole Brakdance Styles gibt es bei der 7.TanzBühne auch. Foto: Daniela Schneider

    „Cool auf dem Stuhl“ zu posieren – für die vier- bis fünfjährigen Dance4Kidz ist das kein Problem, schließlich proben sie seit Monaten die lässige Pose für ihren Auftritt. Nur noch ein paar Tage sind es bis zur TanzBühne, dem Event des Jahres für die Tanzschule Pelzer in der Grafenrheinfelder Kulturhalle. Seit Januar laufen die Vorbereitungen und alle sind jetzt ein bisschen aufgeregt, denn über 500 Kinder und Jugendliche werden am Samstag, 23. Juni auf der 7. TanzBühne ihr tänzerischen Können vor Familie, Freunden und Tanzbegeisterten unter Beweis stellen.

    In der Tanzschule läuft die heißeste Probephase, gerade nach den Pfingstferien wird das Training noch intensiviert, über die Ferien sind einige Tanzschritte in Vergessenheit geraten. Spielerisch und doch mit choreografischem Anspruch übt Tamika Pelzer, Tanzlehrerin für Gesellschaftstanz mit Schwerpunkt HipHop, (Modern)PopJazz und Kindertanz, mit ihren Tänzern den Reggae-Tanz. Und bereits die Vierjährigen haben den Groove mit vielen coolen Moves richtig toll drauf. Für einige von ihnen wird der Auftritt in der Kulturhalle eine Premiere, andere sind „alte“ Hasen und haben schon bei anderen Aufführungen mitgetanzt.

    Tanzen bringt alle zusammen

    In einer Zeit, in der sich Kinder immer weniger bewegen, bewirkt das Tanzen Erstaunliches, fördert das Körpergefühl, stärkt Teamgeist und Selbstbewusstsein. Die Tanzgruppe ist multikulturell, die Kinder kommen aus Deutschland, der Ukraine, Russland, Asien oder der Türkei, wie auch Tamikas Co-Trainerin Yasi. Verständigungsprobleme gibt es nicht, die Sprache des Tanzes ist international und der Spaß daran verbindet, Integration ist hier kein Problem. In der Breakdance-Showtanz-Gruppe FlowSassins verstärkt seit einiger Zeit ein junger Asylsuchender die Formation, das Tanzen ist für ihn, weiß Tamika Pelzer, die wichtigste Beschäftigung.

    Neben Breakdance sind es vor allem die HipHop-Kurse, die viele Kinder und Jugendlichen zur Tanzschule Pelzer ziehen. In drei Gruppen tanzen auch Mädchen der Lebenshilfe Schweinfurt mit, im Sinne der gelebten Inklusion übrigens ganz bewusst in unterschiedlichen Gruppen, wie Tamika Pelzer erklärt, die mit Linda Günzel diesmal die TanzBühne organisiert. Gemeinsam mit ihren Eltern und den Schwestern Fiona und Cora leitet Tamika die Tanzschule, dazu beschäftigt das Familienunternehmen weitere 17 Tanztrainerinnen und -trainer, die meisten davon wurden im Haus ausgebildet.

    Drei Shows an einem Tag

    Die verschiedenen HipHop-Styles trainieren auch die weit über 20 Kinder in der Gruppe der Acht- bis Neunjährigen. Der anfängliche Lärmpegel ist hoch, doch das legt sich schnell, Tamika und Yasi haben auch die gut gelaunten HipHop-Kidz bestens im Griff. Auch hier wird alles etwas intensiver wiederholt. Die achtjährige Malina ist erst seit Januar dabei und ein „ganz kleines“ bisschen aufgeregt vor dem ersten großen Bühnenauftritt, noch mehr allerdings freut sie sich, wie alle anderen auch, beim „Familienereignis des Jahres“ aufzutreten.

    Erstmals werden in diesem Jahr drei jeweils eineinhalbstündige Bühnenshows am Vormittag um 11 Uhr, am Nachmittag um 14.30 Uhr und Abend um 19 Uhr präsentiert, um alle Tänzerinnen und Tänzer – von Klein bis Groß, vom Anfänger bis hin zum Könner – auf der erhöhten Kulturhallenbühne ins perfekte professionelle Licht vor großem Publikum zu rücken. Mit dabei sind auch verschiedene Meisterschaftsgruppen, darunter die Erwachsenen HipHop Formation „Cervine“, die sich erst im Mai auf der Österreichischen HipHop Meisterschaft ganz oben auf das Siegertreppchen tanzte.

    Eintrittskarten für die Veranstaltungen gibt es in der Tanzschule Pelzer. Infos auch unter Tel. (0 97 21) 1 63 65 oder auf der Homepage www.Tanzschule-Pelzer.de

    Die Dance4Kidz bewegen sich ganz cool um den Stuhl mit Trainerin Tamika Pelzer und Co-Trainerin Yasi.
    Die Dance4Kidz bewegen sich ganz cool um den Stuhl mit Trainerin Tamika Pelzer und Co-Trainerin Yasi. Foto: Daniela Schneider
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!