• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Überwältigt von Gastfreundschaft

    Der Thalia Chor auf Konzertreise: Gute Laune vor dem Konzert am 1. Juni in Mons-en-Laonnois. Foto: Volker Lutz

    30 Sängerinnen und Sänger aus Schweinfurt erlebten die überwältigende Gastfreundschaft des französischen Chores „Les voix de Laon“ in der Picardie, heißt es in einer Pressemitteilung. Neben einer Besichtigungstour und dem Empfang beim Bürgermeister der Stadt Laon stand ein gemeinsames Konzert der beiden Chöre in der Kirche von Mons-en-Laonnois im Mittelpunkt des musikalischen Austauschs.

    Vor vollbesetzter Kirche präsentierten die beiden Chöre ihre unterschiedlichen Repertoires von Mendelsson bis Coldplay. Der Thalia Chor wurde begleitet von Kevin Pfister am Piano und dem jungen französischen Schlagzeuger Alexandre Mathieu. Für Gänsehaut sorgte das Finale: 60 Sängerinnen und Sänger füllten die Kirche mit dem Wunsch nach Frieden „Dona nobis pacem“, dirigiert von den beiden Chorleitern Monika Oser aus Bad Königshofen und Eric Munch aus Laon.

    Der Choraustausch zwischen dem Thalia Chor und den „Voix de Laon“ begann mit einer Chorreise nach Laon im Jahr 2016. Bei einem gemeinsamen Konzert in der Rathausdiele in Schweinfurt im Mai 2017 wurde die Freundschaft vertieft. Wie ein Sprichwort sagt: „Beim ersten Mal wird ausprobiert, das zweite Mal ist Wiederholung, aber beim dritten Mal ist es Tradition“. Eine Tradition, die hoffentlich mit einem Gegenbesuch der Franzosen im Mai 2021 weitergeführt wird. Der Thalia Chor wurde unterstützt von der Oskar-Soldmann-Stiftung Schweinfurt.

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!