• aktualisiert:

    Werneck

    Unklares Unfallgeschehen

    Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, 5. Dezember, gegen 17 Uhr auf der A70 circa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Werneck zwischen zwei Fahrzeugen. Der Unfallhergang ist noch nicht vollständig geklärt.

    Der Fahrer eines schwarzen Ford C-Max war mit circa 130 km/h auf dem linken Fahrstreifen der  Autobahn in Richtung Würzburg unterwegs, als er vor sich stockenden Verkehr wahrnahm. Der Fahrer eines schwarzen Mercedes Kombi soll auf Grund dieser Verkehrsbeeinträchtigung einen Spurwechsel von der rechten auf die linke Fahrbahn vollzogen und so den Ford-Fahrer gefährdet haben. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Fahrer des C-Max nun seinerseits auf die rechte Fahrbahn aus. Auf dieser Spur befand sich jedoch ein schwarzer Volvo SUV, der dem C-Max nicht mehr ausweichen konnte und diesem heckseitig auffuhr.

    Bei dem Unfall wurde der Fahrer des C-Max leicht verletzt. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt 24 000 Euro.

    Hinsichtlich des genauen Unfallherganges werden dringend Zeugen gesucht, die den Verkehrsunfall beobachten konnten. Hinweise erbittet die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck unter  Tel.: (09722) 9444-130.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!