• aktualisiert:

    Schweinfurt / Grafenrheinfeld

    Unternehmen aus dem Raum Schweinfurt in Bayerns Top-50-Liga

    Läuft bei denen: Drei mittelständische Unternehmen aus dem Raum Schweinfurt hat das Bayerische Wirtschaftsministerium für ihre außerordentlichen Leistungen am Wirtschaftsstandort Bayern mit einem Preis geehrt. Bei den ausgezeichneten Unternehmen handelt es sich um die Firmen Maincor Rohrsysteme, Riedel Bau (beide ansässig in Schweinfurt) sowie FIS Informationssysteme und Consulting (Grafenrheinfeld). Sie bekamen den Preis „Bayerns Best 50“ Anfang dieser Woche im Schloss Schleißheim (Kreis München) von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreicht.

    Verantwortung und Arbeitsplätze

    „Unternehmer, die neue Chancen für Wachstum und Beschäftigung aufspüren und diese konsequent nutzen, sind das Rückgrat unserer Wirtschaft“, sagte Aiwanger. „Sie leben Unternehmertum, übernehmen Verantwortung und schaffen die Arbeitsplätze, die die Grundlage für den hohen Lebensstandard in Bayern bilden.“ Konkret geht es bei der Auswahl der Preisträger laut dem Ministerium darum, „besonders wachstumsstarke“ Mittelständler zu würdigen, „die in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnte.“

    Dreimal wurden die Juroren in dieser Sache im Raum Schweinfurt fündig. Zu den Preisträgern 2019: Die Firma Maincor Rohrsysteme besteht aus den Geschäftsbereichen Gebäudetechnik und Industrie. Die Mitarbeiter produzieren an den Standorten Schweinfurt und Knetzgau (Kreis Haßberge) Kunststoffrohre für unterschiedliche Anwendungsbereiche. „Es macht uns alle stolz, dass Maincor mit diesem begehrten Preis ausgezeichnet wurde“, teilen die Maincor-Geschäftsführer Michael und Dieter Pfister in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. „Der größte Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie sind es, die durch ihren hohen persönlichen Einsatz und ihr Engagement den gemeinsamen Erfolg erst möglich machen.“

    Seit 120 Jahren in Schweinfurt ansässig

    Die Firma Riedel Bau ist bereits seit 120 Jahren in Schweinfurt ansässig und wurde 1899 als Maurergeschäft gegründet. Sie errichtet heute bundesweit Bauten im öffentlichen Hochbau sowie im Industrie-, Gewerbe- und Wohnungsbau. Die Objekte werden nach Firmenangaben als Rohbau mit Schwerpunkt Stahlbeton oder als Schlüsselfertigbau abgewickelt. Wie das Unternehmen mitteilt, beschäftigt Riedel Bau „rund 440 Mitarbeiter und erwirtschaftet eine Jahresbauleistung von mehr als 250 Millionen Euro“. Die Jahresbauleistung bezeichnet laut Statistischem Bundesamt „die Summe aller vom Unternehmen im Geschäftsjahr im Inland erbrachten Bauleistungen“.

    Die Firma FIS Informationssysteme und Consulting in Grafenrheinfeld ist eigenen Angaben zufolge „ein unabhängiges Unternehmen mit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“. Der Schwerpunkt der Gesellschaft liegt laut FIS in der „Beratung und Durchführung von SAP-Projekten für Handel und Industrie“.

    Bearbeitet von Andreas Lösch

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!