• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Vom Mauern und von der virtuellen Gebäudeplanung

    Azubis, duale Studenten und Ausbildungsleiter freuten sich über das große Interesse am Riedel Bau Infotag. Foto: Christina Frase

    Um Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung oder ein Studium in der Baubranche zu interessieren, veranstaltete Riedel Bau einen Informationstag rund um das Thema Bauberufe, heißt es in einer Pressemitteilung. Mehr als 250 Schülerinnen und Schüler aus Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien der Stadt und des Landkreises Schweinfurt waren der Einladung zum Infotag in das Riedel Bau Logistikzentrum nach Bergrheinfeld gefolgt. Azubis, Studenten und Ausbildungsleiter des Bauunternehmens präsentierten an verschiedenen Stationen die Ausbildungsberufe Maurer, Beton-/Stahlbetonbauer und Industriekaufleute sowie das duale Studium im Bauingenieurwesen.

    Für die Schülerinnen und Schüler wurden dabei zahlreiche Mitmachaktionen angeboten. So musste zum Beispiel das Gewicht von Zuschlagstoffen für Beton wie Sand und Kies geschätzt werden. An einem anderen Stand war beim Zusammensetzen geometrischer Formen Geschicklichkeit und Zeit entscheidend. Ob einer zehn Meter hohen Scherenbühne bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck davon, wie sich das Arbeiten in extremen Höhen anfühlen könnte. Außerdem konnte der weithin sichtbare Hochbaukran auf dem Riedel Bau Gelände mit einer Fernbedienung bewegt werden.

    Auch eine Virtual-Reality-Brille konnten die Schülerinnen und Schüler beim Infotag testen. „Virtual Reality“ spielt in der Baubranche eine immer größere Rolle. Der Begriff BIM, Building Information Modeling, ist allgegenwärtig. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Bei Riedel Bau werden diese virtuellen Anwendungen, zum Beispiel bei der Simulation der Bauabläufe großer Projekte, immer mehr eingesetzt, aktuell beim Neubau des New-Campus der TV-Sender Pro7/SAT1 in München. Ebenso kann bei schlüsselfertigen Bauwerken dem Bauherrn das Gebäude so visualisiert werden, dass sich dieser mit Hilfe einer 3D-Brille und zwei Hand-Controllern durch das geplante Bauwerk bewegen kann.

    Abgerundet wurde das Infotag-Programm durch das Riedel Bau Kino mit verschiedenen Filmclips von Teambildungs- und Schulungsevents sowie mit einem Gewinnspiel und leckerer, frisch gebackener Pizza.

    Mit dem Programm "Riedel Campus" biete Riedel Bau umfangreiche Weiterbildungs- und Teambildungsmaßnamen während der Berufsausbildung, während des dualen FH-Studiums sowie während der Praktika und Werkstudententätigkeiten. Junge Bautechniker und Bauingenieure werden durch ein zweijähriges Traineeprogramm in das Unternehmen eingebunden. Alle weiteren Riedel Bau Mitarbeiter können sich über ein umfangreiches Seminar- und Schulungsprogramm kontinuierlich weiterbilden, oder sie nehmen an Teamevents teil.

    Dass die Ausbildung bei Riedel Bau einen hohen Stellenwert habe, zeige auch die Ausbildungsquote: 450 Mitarbeiter stark ist das Unternehmen heute und beschäftigt circa 45 Auszubildende, Praktikanten und Studenten.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!