• aktualisiert:

    Zeilitzheim

    Von Bach bis Gershwin

    Sommerliche Bläsermusik aus Sachsen mit Opus 4, dem Posaunenquartett mit Posaunisten des Leipziger Gewandhausorchesters. Foto: Barbara Reichenbach

    Das Quartett "Opus 4" wird 25 Jahre alt und feiert dieses Ereignis laut einer Pressemitteilung am Freitag, 14. Juni, im Schloss Zeilitzheim. Vier Posaunisten mit Tenorposaunen und Bassposaune haben ein vielseitiges Programm: "Von Bach bis Gershwin" nennen sie es und spielen Werke von Schütz (das Magnificat), von Johann Sebastian Bach (Toccata und Fuge in d-Moll für vier Posaunen) und anderen großen Meistern des Barock. Diese Musik füllt den Arkadenhof von Schloss Zeilitzheim, denn hier soll das Konzert bei passendem Wetter stattfinden. Sehr gerne spielen die Musiker auch neuere Blasmusik von Gershwin und seinen Zeitgenossen. Fetzig geht es zu bei "Alexanders  Ragtime" und den unvergessenen Gershwin-Melodien - ein Hochgenuss für alle Freunde der Bläsermusik. In der Pause bietet sich der Schlossgarten für eine kleine Runde an. Informationen und Platzreservierung unter Schlos Zeilitzheim, Marian von Halem, Tel (09381) 9389. E-Mail: karten@barockschloss.de www.barockschloss.de

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!