• aktualisiert:

    VÖGNITZ

    Von fleißigen Bienchen, Drohnen und Königinnen

    Die Sulzheimer Ferienpasskinder hatten viel Spaß beim Honigschleudern mit Margit Ruß in Vögnitz. Foto: Karina Nöller

    Wie entsteht eigentlich Honig? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, waren am Freitag elf Ferienspaßkinder der Gemeinde Sulzheim bei Margit Ruß in Vögnitz zu Gast.

    Die Imkerin kann auf eine langjährige Erfahrung in der Bienenhaltung zurückblicken und hat es sich in den vergangenen Jahren zur Aufgabe gemacht, immer wieder Kindergartengruppen die Honigproduktion näher zu bringen.

    Mit Hilfe von kindgerechtem Material, wie einem Foto-Bienenstock, einem Schaubienenstock und einem Film erklärte sie den begeisterten Kindern die Aufgaben der Arbeiterbienen, der Drohnen und der Königin. Auch in das echte Bienenhaus, das im Garten der Familie Ruß steht durften sie einen Blick werfen.

    Natürlich hatten die Kinder die Möglichkeit, auch selbst tätig zu werden. In der Schleuderkammer entfernten sie die Wachsdeckel der Waben und schleuderten selbst Honig, von dem sie dann auch eine Kostprobe mit nach Hause nehmen durften. Anschließend konnten sie dann aus duftendem Bienenwachs eine Kerze drehen.

    Zum Abschluss gab es zur Stärkung Honigbrot sowie von der Gemeinde Sulzheim gesponserte Würstchen und Brötchen.

    Zur Freude und Überraschung aller bemerkten die Kinder, dass Bienen, wenn man richtig mit ihnen umgeht, eigentlich ganz friedliche Tierchen sind. Denn in dem vier Stunden andauernden Workshop wurde kein einziges Kind gestochen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!