• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Was tun nach dem Abi?

    Welche Möglichkeiten gibt es nach dem Abitur? Antworten gibt ein Abi-Infotag für Schüler und Eltern am Samstag, 25. Januar, in der Friedrich-Fischer-Schule Schweinfurt (FOS/BOS) in Schweinfurt.

    Abiturienten haben die Auswahl unter rund 10 000 Studiengängen, wie es im Schreiben an die Presse heißt. Dieses enorme Angebot bietet zwar viele Möglichkeiten, überfordert aber auch. Die Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeit Schweinfurt bietet deshalb zum zehnten Mal einen Informationstag (Goethestraße 5) an. Schirmherr ist Oberbürgermeister Sebastian Remelé.

    Hochschulen stellen Angebote vor

    Während der Vormittag für die Eltern und Schüler der FOS/BOS Schweinfurt reserviert ist, werden die Vorträge ab 13 Uhr für Schüler und Eltern der Gymnasien in der Region angeboten. In einem Vortrag erhalten die Besucher einen Überblick über die vielfältigen Wege nach dem Abitur oder Fachabitur. Anschließend stellen die Hochschulen Ansbach, Coburg, Erfurt, Fulda, Hof, Ilmenau, Nürnberg, Schmalkalden, Schweinfurt und Würzburg ihre Studienangebote vor. 

    Studienberater stehen nach den Vorträgen in den Klassenräumen für weitere Informationen im persönlichen Gespräch zur Verfügung. Zudem informiert die Berufsschule Haßfurt mit einem Infostand über die Abiturientenausbildungen IT-Qualifiziert³ sowie Abi+Auto, heißt es im Presseschreiben noch.

    Eintrittskarten werden in den Schulen verteilt. Restkarten sind im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Schweinfurt erhältlich, Tel.: (09721) 547405.

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!